Dienstag, 23. April 2019
Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts

Technisch versiertes Zuhause: Beliebte Smart Home Systeme

Smart Home steht für Technik, die Ihnen das Leben einfacher macht. Wenn Sie das Haus verlassen, sind ganz bestimmt alle Lichter aus, die Heizungen fahren herunter und die Fenster bleiben geschlossen. Während des Tages wird mehrere Male kurz gelüftet, damit das Raumklima gut bleibt und sollte jemand vorbeischauen und klingeln, kriegen Sie eine Benachrichtigung auf das Handy. Kurz bevor Sie abends dann zurückkommen, wird wieder geheizt, Sie können die Waschmaschine oder schon mal Musik starten. 

Automatisierte Inselsysteme gibt es ja schon lange – inzwischen lassen sich diese durch ein zentrales System aber vereinen und gemeinsam nutzen. Elektrische Jalousien oder das Licht lassen sich per Stimme einschalten, die Heizungen per App. Klingt super für Sie? Kann es auch sein. Doch die Auswahl an Smart Home Systemen ist riesig. Bevor Sie sich also im Technikdschungel verlaufen, haben wir für Sie die beliebtesten Smart Home Systeme zusammengestellt. Dieser Artikel stellt also einen guten Ausgangspunkt für Ihr Vorhaben dar und kann mit individuellen Bedürfnissen ergänzt und verbessert werden. 

 Smart Home.jpg

Tipps zum Kauf 

  • Wählen Sie einen Hersteller, der selbst viele Smart Home-Geräte im Sortiment hat oder einen, bei dem viele Marken kompatibel sind. 
  • Beginnen Sie klein und tasten Sie sich erst einmal an die Systeme heran. Falls es Ihnen doch nicht zusagt, können Sie die Produkte verkaufen und ein anderes System testen. 
  • Es muss nicht immer das teuerste Produkt auf dem Markt sein! Auch preisgünstigere Varianten können überzeugen. 
  • Machen Sie sich Gedanken zum Einsatzbereich. Wenn es Ihnen nur um bestimmte Funktionen geht, muss kein System her, dass besonders umfassend ist. 
  • Sprachsoftware ist nicht mit jedem System kompatibel. Je nachdem, welches Sie schon haben, sollten Sie beim Kauf der weiteren Produkte darauf achten, dass alles miteinander funktioniert. 
  • Werfen Sie einen Blick auf den Funkstandard. Systeme mit WLAN-Übertragung können das Internet auf Dauer ausbremsen und zu massiven Problemen führen.

Einfache Basis Smart Home Systeme 

  • AVM Fritz! Smart Home System: Für Besitzer der Fritz!Box besonders geeignet und außerdem verfügt das System über zahlreiche vernetzbare Komponenten. 
  • Belkin WeMo System: Steuerung über das Smartphone, überwacht den Energieverbrauch, einige bereits erhältliche Komponenten. 

Diese Smart Home Systeme können Sie sich bei Conrad genauer ansehen. 

 

Umfangreiche Smart Home Systeme 

  • Bosch Smart Home System: kompatibel mit etlichen Haushaltsgeräten, Sicherheits-Features, viele Starter-Sets. 
  • Innogy SmartHome System: Komplettanbieter, kompatibel mit Alexa. 
  • HomeMatic IP System: große Komponentenauswahl, extrem sicheres System. 
  • Devolo Home Control-System: etliche Komponenten, kompatibel mit anderen Marken. 
  • Gigaset elements-System: modular aufgebaut, Fokus auf der Sicherheit des Hauses, besonders viele Sensoren. 

Ihr Interesse wurde geweckt? Dann informieren Sie sich doch bei SATURN direkt näher darüber. 

 

Nebst diesen beliebten Systemen gibt es noch zahlreiche weitere, die alle auf unterschiedliche Bedürfnisse abzielen. Daher ist es vor einer Entscheidung besonders wichtig, sich Gedanken zu machen, was man eigentlich braucht: Das für Sie beste Smart Home System ist nämlich das, das auf alle Ihre individuellen Bedürfnisse eingeht. 


Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts