Mittwoch, 18. September 2019

Was beinhalten Nebenkosten?

In der Regel beinhalten Nebenkosten Wasserkosten, Heizkosten und zusätzliche Heizkosten, wie zum Beispiel für Wartungsarbeiten. Sie bilden zusammen mit der Kaltmiete die Warmmiete und werden auch Betriebskosten genannt.

Wie erfolgt die Abrechnung von Nebenkosten?

Bei der Nebenkostenpauschale wird monatlich ein festgelegter Betrag überwiesen. Diese ist nicht von Mieterhöhungen ausgeschlossen. Bei der Nebenkostenabrechnung erfolgt am Ende des Jahres eine Bezahlung und Verrechnung aller angefallenen Nebenkosten. Die Nebenkostenabrechnung (Betriebskostenabrechnung) muss rechtzeitig vom Vermieter nach einer 1-Jahres-Frist beim Mieter eingereicht werden, damit die Nebenkosten geltend gemacht werden.
Zusätzlich existiert eine Mischform aus Nebenkostenpauschale und Nebenkostenabrechnung. Dabei zahlen Mieter einen monatlichen Festbetrag als Vorauszahlung für die Nebenkosten. Bei der Nebenkostenabrechnung ermittelt dann der Vermieter, ob durch die bereits gezahlten Beträge die Nebenkosten abgegolten sind. Falls nicht, muss der Mieter eine Nachzahlung leisten. Übersteigt die Summe des monatlichen Festbetrages die der Nebenkostenabrechnung, hat der Mieter ein Guthaben, das bei der nächsten Nebenkostenabrechnung beachtet wird.
Wie die Nebenkosten letztendlich abgerechnet werden, wird im Mietvertrag geregelt.

 

Siehe auch

Warmmiete
Mietvertrag
Kaltmiete