Immobilienblase bei Wohnimmobilien trotz Corona?

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie sind die Preise für Wohnimmobilien weiterhin stetig am Steigen. Steuern wir auf eine Blase zu oder ist sogar zukünftig mit fallenden Preisen zu rechnen? Lohnt es sich für Sie jetzt zu kaufen? 

In großen Teilen der Wirtschaft hat die Pandemie seit Beginn ihre Spuren hinterlassen, die Preise für Wohnimmobilien brechen allerdings nicht ein. Woran liegt das?

Wie es in der freien Marktwirtschaft üblich ist, werden auch hier die Preise durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

Natürlich gibt es Bevölkerungsteile, die von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit betroffen sind und daher von Ihrem Immobilienwunsch aktuell erst einmal absehen müssen. Da sich allerdings ein großer Teil der arbeitenden Bevölkerung schon seit Monaten im Homeoffice befindet, steigt der Wunsch nach größerem Wohnraum bei genau dieser Gruppe aktuell enorm an. Hinzu kommt, dass die Zinsen für Immobiliendarlehen weiterhin historisch tief sind, wodurch sich mehr Menschen einen Immobilienkredit leisten können. Und genau diese Kombination sorgt dafür, dass die Nachfrage nach Wohnraum bei relativ geringem Angebot weiterhin steigt und somit auch die Immobilienpreise. 

Fallende Immobilienpreise sind daher erst einmal auf dem privaten Immobilienmarkt nicht zu erwarten. Eine Immobilienblase allerdings ebenso wenig, da die Voraussetzung dafür eine geringere Nachfrage ist. Und diese ist weder jetzt gegeben noch in absehbarer Zeit zu erwarten, sollten sich die Gegebenheiten nicht ändern.

Immoblase trotz Corona.jpg

Sollten Sie also am Kauf einer privaten Wohnimmobilie interessiert sein, so ist wahrscheinlich jetzt ein guter Zeitpunkt dafür, da weitere Preissteigerungen in der nächsten Zeit durchaus absehbar sind.

Wenn Sie allerdings als Kapitalanleger Gewerbeimmobilien kaufen möchten, kann es sich lohnen, noch eine Weile den Markt zu sondieren und abzuwarten. Denn, wie anfangs erwähnt, die Wirtschaft leidet seit Beginn der Pandemie unter deren Folgen. Dies wiederum wird -sofern die Umstände sich nicht spürbar ändern- dazu führen, dass viele Unternehmer nach und nach Insolvenz anmelden müssen, wodurch eine Vielzahl an geschäftlichen Immobilien zukünftig frei werden könnte. Da unter den aktuellen Umständen weniger Menschen bereit oder der Lage sind, ein neues Unternehmen aufzubauen, kommt es an dieser Stelle zu einem vergrößerten Angebot. Ein höheres Angebot von Gewerbeimmobilien bei nahezu gleicher Anzahl an Kaufinteressenten hat wiederum zur Folge, dass die Preise für Gewerbeimmobilien in absehbarer Zeit fallen könnten. 

Kurz zusammengefasst: 

Sollten Sie aktuell an einer privaten Wohnimmobilie interessiert sein, so macht es durchaus Sinn, sich jetzt für einen Kauf zu entscheiden, da gerade in Ballungszentren und stärker von der Pandemie betroffenen Gebieten weitere Preissteigerungen bei Wohnimmobilien zu erwarten und die Zinsen für Immobilienkredite weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau sind. 

Als Kapitalanleger von Bürogebäuden macht es allerdings durchaus Sinn noch eine Weile zu warten, da auf dem Markt für Gewerbeimmobilien zukünftig Senkungen der Immobilienpreise durchaus möglich sind.

Ob Immobilienkauf oder nicht – bei POCO finden Sie jede Menge Inspiration für Ihre Einrichtung. Nutzen Sie einen POCO-Gutschein für Ihren nächsten Online-Einkauf und profitieren Sie von tollen Rabatten.

Auch interessant:
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.
Skandinavische Architektur – die Nachhaltigkeit des Nordens

Skandinavische Architektur – die Nachhaltigkeit des Nordens

Innovativ, budgetbewusst und umweltfreundlich – so kann man die Architektur der Skandinavier beschreiben. Der nordische Charme ist unumstritten. Beim Anblickskandinavischer Häuser und anderer Bauten verspürt man einen unvergleichbaren Zauber. Aber nicht nur Ästhetik wissen die Skandinavier einzusetzen, sondern auch Nachhaltigkeit. Und dabei sind sie ganz vorne im Rennen. Was die nordische Architektur so besonders macht & warum sie so wichtig ist, erfahren Sie im folgenden Text.