Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts

Miete: Die 10 teuersten Städte Deutschlands

Vielleicht steht ein Umzug vorbei oder Sie sind auf der Suche nach einem Job und wollen sich über die Lebensstandards in verschiedenen Städten und Bundesländern informieren. Neben den schönsten Fleckchen zum Wohnen und den billigsten Orten gibt es natürlich auch richtig teure Angelegenheiten.

Teure-Mieten-In-Deutschland.jpg

Damit Sie nicht blind in eine neue Stadt stolpern und dort eine böse Überraschung vorfinden, haben wir Ihnen eine Liste mit den 10 teuersten Städten Deutschlands zusammengestellt. Gemessen wird hierbei am Mietspiegel, da ein Großteil Ihres Gehaltes dort für Ihre Wohnung draufgehen würde.

Überlegen Sie sich also gut, ob Sie wirklich in eine der folgenden Städte ziehen wollen:

  1. Platz 1 geht unangefochten an München. Dort lag der Preis pro m² im ersten Quartal 2018 nämlich durchschnittlich bei 17,57 €.
  2. Platz 2 belegt Frankfurt am Main, ist allerdings deutlich moderater als München. Hier lag der Durschnitt nämlich bei 13,90 € pro m².
  3. Dicht darauf folgt Stuttgart auf Platz 3. Mit 13,48 € pro m² immer noch teuer, aber weitaus günstiger als München.
  4. Mit Platz 4 nähern wir uns einem deutlich annehmbareren Preis.  In Freiburg liegt der Durchschnitt bei 11,94 €.
  5. Auf Platz 5 steht knapp dahinter Mainz. Dort kostet der m² durchschnittlich 11,93 €.

Auf den nachfolgenden Plätzen finden sich relativ nah beieinander Ingolstadt (11,90 €), Hamburg (11,83 €), Berlin (11,80 €), Heidelberg (11,79€) und Wiesbaden (11,72 €).

Sie möchten Ihre Immobilie bewerten lassen?
Nutzen Sie die kostenlose Immobilienbewertung von Hausgold:

 

Durchschnittlich liegt die Miete in deutschen Städten übrigens eher bei 6,50 € pro m², ein ganz schön großer Unterschied zu den Preisen in den obengenannten Gebieten. Natürlich ist die Miete nicht alles und viele weitere Faktoren gesellen sich zu der Entscheidung, wohin man ziehen möchte, dazu. Der Job, die Familie, das Großstadtleben. Es gibt viele Gründe - aber auch viele Möglichkeiten, den teuren Wohnungspreisen aus dem Weg zu gehen, indem man beispielsweise nicht direkt in die Stadt zieht, sondern ins nahegelegene Umland.  Hierbei gilt es dann allerdings zu bedenken, dass Kosten für Fahrtwege und dergleichen Anfallen, wenn sie besonders ländlich wohnen.

Ob diese Städte es wert sind, ihren Preis zu zahlen, müssen Sie ganz alleine entscheiden. Sie alle haben ihre Vor- und Nachteile, wie fast alles andere im Leben auch.

Die Miete ist zu teuer? Dann sparen Sie sich mit dem N26 Gutscheincode der FAZ zumindest die Bankgebühr.


Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts