Möglichkeiten eine Immobilie zu verkaufen

Jeder Deutsche zieht im Durchschnitt in seinem Leben 4,5 Mal um. Die Norddeutschen sind dabei Spitzenreiter mit durchschnittlich 4,8 Umzügen, während die Ostdeutschen im Schnitt nur etwa viermal in ihrem Leben umziehen. Häufig sind private Gründe der Anlass eines Umzugs, immer öfter wird als Anlass allerdings auch eine neue, attraktivere Arbeitsstelle angeführt.

Kein Wunder also, dass die Immobilienbranche weiterhin boomt und so viele Menschen versuchen, ihre Immobilie zu veräußern. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie hierbei haben und wohin der Trend geht. 

Immobilienanzeige in der Zeitung

Eine nach wie vor häufig genutzte Möglichkeit ist das Zeitungsinserat. Viele Lokalzeitungen bieten an, dass Sie Ihre Immobilie günstig oder gar kostenfrei im eigens dafür vorgesehenen Abschnitt der Zeitung einstellen können. Auf diese Weise werden potentielle Interessenten aus Ihrer Nähe auf Ihre Immobilie aufmerksam und können direkt mit Ihnen in Kontakt treten, um mit Ihnen eine Besichtigung zu vereinbaren. Dies ist häufig der preiswerteste, aber auch der anstrengendste Weg, da Sie sich um den kompletten Ablauf des Immobilienverkaufs selbst kümmern müssen.

Der Immobilienmakler

Wer es gerne etwas bequemer hat oder einfach nicht die notwendige Zeit aufbringen kann und sich lieber auf das Know-How eines Profis verlassen möchte, ist mit einem Immobilienmakler gut beraten. Dieser erhält mit 7,14% durchschnittlich zwar eine stolze Summe des Kaufpreises, nimmt Ihnen allerdings einen Großteil der Arbeit ab und wird auch nur dann bezahlt, wenn die Immobilie tatsächlich durch seine Mithilfe veräußert wird. Gerade für unerfahrene Verkäufer, die mit den Marktgegebenheiten nicht besonders vertraut sind und den Wert Ihrer Immobilie nicht realistisch einzuschätzen vermögen, ist der Makler daher eine sehr gute Alternative.

Möglichkeiten eine Immobilie zu verkaufen.jpg

Online-Plattformen

Einen interessanten und preiswerten Mittelweg mit enormer Reichweite bilden die immer häufiger auftretenden Online-Plattformen. Je nach gewünschter Leistung, Dauer und Plattform schwanken die Kosten für Ihr Online-Inserat zwischen unter 100€ und über 1000€. Sofern Sie in der Lage und willens sind, aussagekräftige Fotos Ihrer Immobilie in ein Online Portal einzustellen, sowie sämtliche benötigten Informationen selbstständig in der Online-Datenbank zu erfassen, haben Sie mit den Online-Plattformen eine im Vergleich zum Makler deutlich kostengünstigere Alternative mit weltweiter Reichweite zur Verfügung. 

Weitere Möglichkeiten

Um Ihre Immobilie auch innerhalb des Ortes bestmöglich bekannt zu machen, empfiehlt es sich zudem, Handzettel zu verteilen und einen Aushang im örtlichen Supermarkt sowie ein Verkaufsschild direkt auf Ihrem Grundstück anzubringen. Auch die Kommunikation mit Ihren Nachbarn, Familienmitgliedern, Freunden und Arbeitskollegen sollte nicht unterschätzt werden, da viele Immobiliengeschäfte auch durch private Kontakte zustande kommen. 

Machen Sie bei der Besichtigung Ihrer Immobilie einen guten ersten Eindruck – mit einem NET-A-PORTER-Gutschein sparen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf auf Top Marken und klassische Styles.


Immobilienbewertung mit Sotheby's: Lassen Sie Ihre Immobilie von den Experten für Premium-Immobilien bewerten!

 

Auch interessant:
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.
Skandinavische Architektur – die Nachhaltigkeit des Nordens

Skandinavische Architektur – die Nachhaltigkeit des Nordens

Innovativ, budgetbewusst und umweltfreundlich – so kann man die Architektur der Skandinavier beschreiben. Der nordische Charme ist unumstritten. Beim Anblickskandinavischer Häuser und anderer Bauten verspürt man einen unvergleichbaren Zauber. Aber nicht nur Ästhetik wissen die Skandinavier einzusetzen, sondern auch Nachhaltigkeit. Und dabei sind sie ganz vorne im Rennen. Was die nordische Architektur so besonders macht & warum sie so wichtig ist, erfahren Sie im folgenden Text.