Wie Sie Ihren Umzug problemlos über die Bühne bringen

Jeder kennt es: man bereitet sich monatelang auf einen Umzug vor und am Ende hat man doch etwas vergessen. Damit ihnen so etwas zukünftig nicht mehr passiert, hier eine kleine Checkliste zu Ihrer Unterstützung. Besorgen Sie sich rechtzeitig Umzugskartons und fangen Sie an, Sachen einzupacken, auf die Sie jetzt schon verzichten können, damit Sie nicht alles am letzten Tag erledigen müssen. Denken Sie an den Nachsendeantrag für die Post, damit Ihnen keine wichtigen Unterlagen verloren gehen.

Klären Sie die Heizkostenabrechnung mit Ihrem Vermieter ab und einigen Sie sich mit ihm, wann die Mietkaution zurückgezahlt wird. Auch sollten Sie vor dem Auszug die Zählerstände für Strom, Wasser und Gas ablesen lassen und gegebenenfalls Ihren Anbieter wechseln, um einen günstigeren Tarif zu bekommen. 

Falls mit dem Umzug auch einen Kontowechsel notwendig wird, richten Sie sich bereits vorab ein neues Konto ein. Häufig bieten Banken eine Art Umzugsservice an und benachrichtigen Ihren Arbeitgeber über die neue Kontoverbindung. Auch können Sie bisherige Daueraufträge einfach bei Ihrem neuen Kreditinstitut übernehmen. Kontaktieren Sie ebenfalls die Firmen, bei denen Sie ein SEPA-Lastschriftmandat unterschrieben haben, damit diese zukünftig das Geld von Ihrem neuen Konto einziehen können. Sorgen Sie dabei dafür, dass sich auf beiden Konten genug Geld befindet und beide Bankverbindungen für etwa zwei bis drei Monate parallel bestehen, falls der Wechsel bei der ein oder anderen Firma länger dauert als geplant. So können Sie sichergehen, dass beim Wechsel der Bankverbindung nichts schiefgeht.

Umzug.png

Sagen Sie rechtzeitig Ihrer Familie und ihren Freunden Bescheid, sofern Sie den Umzug selber gestalten möchten und klären ab, wer bei Ihrem Umzug helfen kann und möchte. Ansonsten vereinbaren Sie einen Termin mit einer Umzugsfirma, welche Ihren Umzug nach Ihren Wünschen übernehmen kann. Auch sollten Behörden, Versicherer und Vereine, bei denen Sie Mitglied sind, wissen, dass sich Ihre Adresse ändern wird. So wird z.B. bei einem Umzug in eine andere Stadt ebenfalls ein Besuch bei der Kfz-Stelle notwendig. Gegebenenfalls wird auch eine neue Kita oder Schule für Ihre Kinder von Nöten sein. In jedem Fall sollten Sie in dem Zusammenhang daran denken, eine neue Hausratversicherung abzuschließen, damit Sie nicht die Beiträge für Ihre alte Wohnung zahlen, während Sie noch keinen Versicherungsschutz für Ihre neue Wohnung haben.

Innerhalb von zwei Wochen nach dem Umzug müssen Sie sich zudem beim Einwohnermeldeamt melden und Ihre neue Adresse hinterlegen lassen.

Nehmen Sie dazu als Mieter den beidseitig unterschriebenen Mietvertrag mit oder als Eigentümer den Nachweis über den Besitz des betreffenden Objektes. 

Sollten Sie Abonnent einer Tageszeitung oder von Zeitschriften sein, teilen Sie den Verlagen auch rechtzeitig Ihre neue Adresse inklusive Umzugsdatum mit, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Nach Abschluss des Umzugs ist es an der Zeit die neue Wohnung oder das Haus auszustatten. Entdecken Sie aktuelle Poco-Angebote, um zusätzlich zu sparen.

Auch interessant:
Auswandern in die Schweiz

Auswandern in die Schweiz

Jedes Jahr wandern rund 200.000 Deutsche aus ihrem Heimatland aus. Man geht davon aus, dass diese Zahl in Zukunft steigen wird. Einige gehen nach Südamerika, in die USA, nach Asien oder Australien. Aber auch näher gelegene europäische Länder erfreuen sich an deutschen Einwanderern. So auch die Schweiz. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beleuchtet, die das Leben im Land der Neutralität, Schokolade und des Käsefondues mit sich bringt.
Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Endlich wieder Urlaubszeit! Hoffentlich können Sie die freien Tage nutzen, um sich vom Alltagsstress zu erholen, neue Orte zu entdecken und einfach eine gute Zeit zu haben. Wenn Sie verreisen, ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Ganz gleich, ob Sie sich lieber Punkt für Punkt an Listen entlanghangeln oder ob Sie sich beim Packen auf Ihre Erfahrung verlassen. Wie Sie Ihre vier Wände sicher und sinnvoll vorbereiten, wenn Sie für längere Zeit abwesend sind.
Auswandern in die USA

Auswandern in die USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika zählen zu den beliebtesten Ländern zum Auswandern. Nicht nur für Deutsche, sondern für Menschen aus aller Welt. Der American Dream, zu Deutsch „Amerikanischer Traum”, lockt Jung und Alt in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Welches Visum Sie in den USA brauchen, wie es mit dem Stellen- und Immobilienmarkt aussieht, und ob es eventuell kulturelle Unterschiede zu Deutschland gibt, erfahren Sie hier.
Auswandern nach Thailand

Auswandern nach Thailand

Sommer, Sonne, Strand und Meer – der Traum schlechthin für viele reisebegeisterte Deutsche. Thailand ist und bleibt ein beliebtes Urlaubsziel für Besucher aus aller Welt. Inseln, Tempel und eine mit unserer unvergleichbaren Natur lassen sich durchaus ansehen. Aber was, wenn der Urlaub im Land des Lächelns nicht mehr genügt und Sie einen Schritt weiter gehen möchten? Hier finden Sie alle wichtigen Infos übers Auswandern nach Thailand auf einem Blick.