Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts

Henry van de Velde: Erfolg auf der ganzen Linie

„Die Linie ist eine Kraft“, so wird der belgisch-flämische Designer und Architekt Henry van de Velde gerne zitiert, und mit dieser Kraft hat er fundamentale Neuerungen der angewandten Kunst bewirkt. 1863 in eine bürgerliche Familie in Antwerpen hineingeboren, wuchs er noch mit den überbordenden Dekors und prunkvollen, dunklen Räumen auf, die zur Jahrhundertwende en vogue waren. In Kontrast dazu und beeinflusst von asiatischer Gebrauchskunst und der englischen Arts and Craft Bewegung entwickelte van de Velde seine eigene künstlerische Linie.

Zu Beginn seiner Laufbahn studierte er Malerei und arbeitete ab 1884 in Paris. Mit einem Wechsel nach Deutschland folgte auch der Wechsel des Fachs: hin zum Kunsthandwerk und Design. Mit der Einrichtung eines Frisiersalons für einen berühmten Berliner Friseur zeigt van de Velde bereits sein Können, das sich schnell rumsprach und während seiner wohl produktivsten Jahre in der damaligen Residenzstadt Weimar entfalten sollte.

5_1.jpg
Starke Linienführung: der 1908 von van de Velde entworfene Hohenhof in Hagen Foto: Osthaus Museum Hagen/Tobias Roch, Hagen

Alle Details in Harmonie

Immer wieder wird van de Velde als „Alleskünstler“ bezeichnet, denn seine Intention war ein Gesamtkunstwerk zu schaffen, in dem jedes Detail mit der Umgebung harmoniert. Dies offenbart sich in Weimar etwa an van de Veldes Wohnhaus „Hohe Pappeln“ ebenso wie an dem dortigen Nietzsche-Archiv. Auch der Hohenhof in Hagen, den er für den einflussreichen Kunst-Mäzen Karl Ernst Osthaus als Wohnhaus und europäischen Künstlertreff errichtete, zeigt deutlich das Potenzial der van de Veldeschen Linie. Ob Möbel, Tapeten und Böden, Geschirr, Besteck oder oder Kleidung – in van de Veldes-Haus-Entwürfen sind Farben und Formen  bis ins kleinste Detail etwa Türgriffe aufeinander abgestimmt. Van de Veldes Neuer Stil verbreitete sich mit Erfolg in Europa und darüber hinaus. Mit seiner Auffassung der „Linie als Kraft“ hat der 1957 verstorbene Architekt und Designer die Moderne entscheidend mitgeprägt.


Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts