Boho Chic – So bringen Sie den lebensfrohen Trend in Ihr Zuhause

Alles kann, nichts muss! Ob Mode, Möbel oder Accessoires – der beliebte Boho-Trend ist inzwischen in vielen Lebensbereichen absolut angesagt. Wir verraten Ihnen, wie Sie den ehemaligen Hippie Style auch in Ihr Zuhause bringen.

Was ist Boho Chic?

Lässig, bunt gemixt und absolut individuell – typische Merkmale des Boho Chic. Seinen Ursprung hat der Begriff Boho im 19. Jahrhundert. Gegen das steife Spießbürgertum lehnten sich damals Intellektuelle und Künstler auf, die einen bunten und freien Lebensstil lebten. Sie schlossen sich zu Wohngemeinschaften zusammen oder arbeiteten in Künstlerateliers. Hier findet sich auch der Ursprung des bunten Mixes, der den Trend so besonders macht.

Der Begriff Boho selbst stammt von den aus Böhmen stammenden Roma, die als Inspiration für die Bewegung galten und mit ihrer freien Lebensart einen starken Kontrast zum steifen Bürgertum bildeten. Durch die Hippie-Bewegungen der 60er und 70er Jahre wurde der Lebens- und Einrichtungsstil später populär und massenkompatibel. Anfang der 2000er hatte der Hippie Chic durch die Modewelt schließlich sein Comeback als Boho Chic.

 

Was macht den Boho Style aus?

Neben natürlichen Materialien wie Rattan, Holz oder Baumwolle gehört zum Bohemian Einrichtungsstil auch jede Menge Dekoration. Unverzichtbar sind hier Vintage- und Retroelemente, Batik und flauschige Textilien, z.B. mit Fransen oder aus Samt. Auch viele selbstgemachte Textilien, Möbelstücke oder andere Dekorationselemente gehören dazu. Der Boho-Style ist unkonventionell und vor allem bunt: Hier werden Farben, Dekoration, Textilien und Möbel bunt gemischt und ergeben dennoch ein harmonisches und vor allem einladend gemütliches Gesamtbild, das viel Natürlichkeit ausstrahlt. Die passenden Elemente finden Sie mit einem DEPOT-Gutschein online günstiger. Der Boho Einrichtungsstil ist ein Trend, bei dem Sie Ihre Individualität voll ausleben können: Alles was gefällt ist erlaubt.

 

Die Farben

Die Grundfarben im Boho Chic sind eher dezente Erdtöne, z.B. Beige oder braun, aber auch Khaki oder Olivgrün. Gemischt werden diese Farben gerne mit Gelb, Bordeaux oder Türkis. Auch Muster, z.B. im Ethno-Stil auf Kissen sind sehr beliebt und setzen genau die richtigen Akzente zu den dezenten Grundfarben der Räume. Der Boho Stil lebt vom Mix, egal ob Muster, Strukturen oder Farben.

 

Die Möbel

Möbel, die nicht in eine Boho Wohnung gehören sind sperrige Schrankwände oder Regale. Stattdessen setzt der Trend auf einzelne Elemente und besondere Einzelstücke. Hier sind besonders Vintage- oder Retromöbel gefragt. Auch Flohmarkt-Funde, die mit ein paar wenigen Handgriffen zum Einzelstück umgestaltet werden, sind passend. Oder Sie werden kreativ und bauen Ihre eigenen Möbel,  z.B. aus Europalletten. Es ist die Mischung aus Altem und Neuen, die diesen unkonventionellen Einrichtungsstil so besonders – und beliebt – macht.

 

Die Dekoration

Vor allem Textilien stehen im Mittelpunkt des Trends: Kissen und Decken mit verschiedenen Mustern und Strukturen setzen genau die richtigen Akzente und sorgen obendrein für eine ordentliche Portion Gemütlichkeit. Fransen an Teppichen und Ethno-Muster dürfen hier auf keinen Fall fehlen. Auch einzelne Deko-Elemente, wie Figuren aus Holz oder Wandteppiche gehören zum bunten Mix dazu. Dabei nutzt der Trend Dekorationselemente auch aus fernen Kulturen, z.B. dem Orient oder Afrika. Wo woanders „weniger ist mehr“ gilt, können Sie sich bei Boho Chic so richtig austoben. Terracotta-Töpfe, Keramik, Blumenampeln – all das darf mit in die Wohnung. 

 

Boho Style in die eigene Wohnung bringen

Der Boho Stil ist genau das richtige, aber Sie möchten sich nicht von Ihrer aktuellen Einrichtung trennen? Kein Problem! Der lebensfrohe, bunte Mix lässt sich wunderbar auch mit anderen Einrichtungstrends kombinieren. Achten Sie jedoch darauf, nicht zu viele Stile miteinander zu kombinieren. Besonders Mischungen aus Landhausstil, Mid-Century oder Skandinavian Chic mit den fröhlichen bunten Farben des Boho Chic lassen eine Wohnung wohnlicher und einladend wirken.

Auch interessant:
Auswandern in die Schweiz

Auswandern in die Schweiz

Jedes Jahr wandern rund 200.000 Deutsche aus ihrem Heimatland aus. Man geht davon aus, dass diese Zahl in Zukunft steigen wird. Einige gehen nach Südamerika, in die USA, nach Asien oder Australien. Aber auch näher gelegene europäische Länder erfreuen sich an deutschen Einwanderern. So auch die Schweiz. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beleuchtet, die das Leben im Land der Neutralität, Schokolade und des Käsefondues mit sich bringt.
Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Endlich wieder Urlaubszeit! Hoffentlich können Sie die freien Tage nutzen, um sich vom Alltagsstress zu erholen, neue Orte zu entdecken und einfach eine gute Zeit zu haben. Wenn Sie verreisen, ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Ganz gleich, ob Sie sich lieber Punkt für Punkt an Listen entlanghangeln oder ob Sie sich beim Packen auf Ihre Erfahrung verlassen. Wie Sie Ihre vier Wände sicher und sinnvoll vorbereiten, wenn Sie für längere Zeit abwesend sind.
Auswandern in die USA

Auswandern in die USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika zählen zu den beliebtesten Ländern zum Auswandern. Nicht nur für Deutsche, sondern für Menschen aus aller Welt. Der American Dream, zu Deutsch „Amerikanischer Traum”, lockt Jung und Alt in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Welches Visum Sie in den USA brauchen, wie es mit dem Stellen- und Immobilienmarkt aussieht, und ob es eventuell kulturelle Unterschiede zu Deutschland gibt, erfahren Sie hier.
Auswandern nach Thailand

Auswandern nach Thailand

Sommer, Sonne, Strand und Meer – der Traum schlechthin für viele reisebegeisterte Deutsche. Thailand ist und bleibt ein beliebtes Urlaubsziel für Besucher aus aller Welt. Inseln, Tempel und eine mit unserer unvergleichbaren Natur lassen sich durchaus ansehen. Aber was, wenn der Urlaub im Land des Lächelns nicht mehr genügt und Sie einen Schritt weiter gehen möchten? Hier finden Sie alle wichtigen Infos übers Auswandern nach Thailand auf einem Blick.

Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?