Förderung des Immobilienumbaus durch die KfW

Der Umbau der eigenen Vierwände kann sehr teuer werden. Und manchmal sind viele Sanierungsarbeiten beinahe unbezahlbar, wenn der Geldbeutel nicht das nötige Kleingeld hergibt. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau ist eine Förderbank, in dessen Aufgabe die Realisierung von öffentlichen Aufträgen wie der Förderung von Mittelstand und Existenzgründern, der Gewährung von Investitionskrediten an kleine und mittlere Unternehmen sowie der Finanzierung von Infrastrukturvorhaben und Wohnungsbau, der Finanzierung von Energiespartechniken und der kommunalen Infrastruktur, besteht.

Wenn Sie also nun Ihr Zuhause energieeffizient sanieren, Barrieren abbauen oder den Einbruchsschutz erhöhen möchten, finden Sie mit Sicherheit ein passendes Fördermittel der KfW.

Energieeffizient sanieren

Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung ist in die Jahre gekommen? Oder Ihre neu gekaufte Immobilie ist etwas veraltet? Dann lohnt es sich definitiv für die Sanierungsarbeiten Fördermittel zu beantragen. Folgende Maßnahmen werden von der KfW gefördert:

  • Dämmung der Fassade und Sonnenschutz
  • Dämmung des Daches
  • Erneuerung der Fenster und Sonnenschutz
  • Einbau einer Heizungsanlage
  • Einbau einer Photovoltaik-Anlage
  • Einbau einer Solarthermie-Anlage

Die Höhe der Förderung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem wird der Energieeffizienz-Standard bewertet. Der Standard kann durch energetische Sanierungsarbeiten erreicht werden. Je höher der Standard, umso höher die Förderung.

Barrieren reduzieren

Häufig müssen gesundheitlich bedingt Barrieren reduziert werden. Aber auch Komfort kann ein Grund sein. Verwirklichen Sie Ihre Pläne mit der KfW und profitieren Sie von günstigen Fördermöglichkeiten für Ihren Umbau. Die KfW fördert in jeder Lebensphase, ganz unabhängig des Alters und den Beweggründen. Mieter sollten eine Modernisierungsvereinbarung mit dem Vermieter abschließen. Diese Maßnahmen sind möglich:

  • Wege zu Gebäuden
  • Eingangsbereich und Wohnungszugang
  • Überwindung von Treppen und Stufen
  • Anpassung der Raumaufteilung
  • Umbau des Bades
  • Kommunikation und Unterstützung im Alltag
  • Gemeinschaftsräume und Mehrgenerationenwohnen

KfW Förderung.png

Vor Einbruch schützen

Die Einbruchszahlen steigen – da ist es verständlich, dass viele sich und Ihre Familie besser schützen wollen. Die KfW unterstützt Sie dabei, Ihr Zuhause mit umfassenden Maßnahmen sicherer zu machen. Nutzen Sie zinsgünstige Kredite und einen Zuschuss von bis zu 1.600 Euro, den Sie nicht zurückzahlen müssen. An erster Stelle sollte der Ausbau mechanischer Sicherungen stehen. Der Großteil der Einbrüche scheitert, wenn Einbrechern die Überwindung des ersten Hindernisses nicht schnell genug gelingt. Dies sind mögliche Maßnahmen:

  • Einbruch­hemmende Haus-, Wohnungs- und Neben­eingangs­türen
  • Nachrüstsysteme für Haus-, Wohnungs- und Neben­eingangs­türen
  • Einbruch­hemmende Garagen­tore und –zugänge
  • Einbruchhemmende Fenster und Fenster­türen
  • Nachrüstsysteme für Fenster und Fenstertüren
  • Einbruchhemmende Gitter, Klapp- und Roll­läden und Licht­schacht­abdeckungen
  • Alarm­anlagen
  • Smarthome-Anwendungen mit Einbruch­meldefunktion

Smarthome einrichten

Smarthome-Systeme werden in deutschen Haushalten immer beliebter. Sie können Energie sparen, Ihre Immobilie vor Einbruch schützen und den Wohnkomfort erhöhen. Was auch immer Sie vorhaben, die KfW bietet Ihnen einen zinsgünstigen Kredit, oder einen Zuschuss, den Sie nicht zurückzahlen müssen. Diese Maßnahmen werden gefördert:

  • Fenster- und Türsensoren
  • Lichtsteuerung
  • Smarte Heizung
  • Ladestation für Elektrofahrzeuge
  • Intelligente Rollladensteuerung
  • Türkommunikations-System
  • Wassermelder
  • Überwachungskameras
  • Notruf- und Unterstützungssysteme

Entdecken Sie smarte Systeme und vieles mehr bei SATURN. Nutzen Sie aktuelle Aktionsangebote und Rabattaktionen, um zusätzlich zu sparen.

Auch interessant:
Auswandern in die Schweiz

Auswandern in die Schweiz

Jedes Jahr wandern rund 200.000 Deutsche aus ihrem Heimatland aus. Man geht davon aus, dass diese Zahl in Zukunft steigen wird. Einige gehen nach Südamerika, in die USA, nach Asien oder Australien. Aber auch näher gelegene europäische Länder erfreuen sich an deutschen Einwanderern. So auch die Schweiz. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beleuchtet, die das Leben im Land der Neutralität, Schokolade und des Käsefondues mit sich bringt.
Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Endlich wieder Urlaubszeit! Hoffentlich können Sie die freien Tage nutzen, um sich vom Alltagsstress zu erholen, neue Orte zu entdecken und einfach eine gute Zeit zu haben. Wenn Sie verreisen, ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Ganz gleich, ob Sie sich lieber Punkt für Punkt an Listen entlanghangeln oder ob Sie sich beim Packen auf Ihre Erfahrung verlassen. Wie Sie Ihre vier Wände sicher und sinnvoll vorbereiten, wenn Sie für längere Zeit abwesend sind.
Auswandern in die USA

Auswandern in die USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika zählen zu den beliebtesten Ländern zum Auswandern. Nicht nur für Deutsche, sondern für Menschen aus aller Welt. Der American Dream, zu Deutsch „Amerikanischer Traum”, lockt Jung und Alt in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Welches Visum Sie in den USA brauchen, wie es mit dem Stellen- und Immobilienmarkt aussieht, und ob es eventuell kulturelle Unterschiede zu Deutschland gibt, erfahren Sie hier.
Auswandern nach Thailand

Auswandern nach Thailand

Sommer, Sonne, Strand und Meer – der Traum schlechthin für viele reisebegeisterte Deutsche. Thailand ist und bleibt ein beliebtes Urlaubsziel für Besucher aus aller Welt. Inseln, Tempel und eine mit unserer unvergleichbaren Natur lassen sich durchaus ansehen. Aber was, wenn der Urlaub im Land des Lächelns nicht mehr genügt und Sie einen Schritt weiter gehen möchten? Hier finden Sie alle wichtigen Infos übers Auswandern nach Thailand auf einem Blick.

Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?