Förderung des Immobilienumbaus durch die KfW

Der Umbau der eigenen Vierwände kann sehr teuer werden. Und manchmal sind viele Sanierungsarbeiten beinahe unbezahlbar, wenn der Geldbeutel nicht das nötige Kleingeld hergibt. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau ist eine Förderbank, in dessen Aufgabe die Realisierung von öffentlichen Aufträgen wie der Förderung von Mittelstand und Existenzgründern, der Gewährung von Investitionskrediten an kleine und mittlere Unternehmen sowie der Finanzierung von Infrastrukturvorhaben und Wohnungsbau, der Finanzierung von Energiespartechniken und der kommunalen Infrastruktur, besteht.

Wenn Sie also nun Ihr Zuhause energieeffizient sanieren, Barrieren abbauen oder den Einbruchsschutz erhöhen möchten, finden Sie mit Sicherheit ein passendes Fördermittel der KfW.

Energieeffizient sanieren

Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung ist in die Jahre gekommen? Oder Ihre neu gekaufte Immobilie ist etwas veraltet? Dann lohnt es sich definitiv für die Sanierungsarbeiten Fördermittel zu beantragen. Folgende Maßnahmen werden von der KfW gefördert:

  • Dämmung der Fassade und Sonnenschutz
  • Dämmung des Daches
  • Erneuerung der Fenster und Sonnenschutz
  • Einbau einer Heizungsanlage
  • Einbau einer Photovoltaik-Anlage
  • Einbau einer Solarthermie-Anlage

Die Höhe der Förderung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem wird der Energieeffizienz-Standard bewertet. Der Standard kann durch energetische Sanierungsarbeiten erreicht werden. Je höher der Standard, umso höher die Förderung.

Barrieren reduzieren

Häufig müssen gesundheitlich bedingt Barrieren reduziert werden. Aber auch Komfort kann ein Grund sein. Verwirklichen Sie Ihre Pläne mit der KfW und profitieren Sie von günstigen Fördermöglichkeiten für Ihren Umbau. Die KfW fördert in jeder Lebensphase, ganz unabhängig des Alters und den Beweggründen. Mieter sollten eine Modernisierungsvereinbarung mit dem Vermieter abschließen. Diese Maßnahmen sind möglich:

  • Wege zu Gebäuden
  • Eingangsbereich und Wohnungszugang
  • Überwindung von Treppen und Stufen
  • Anpassung der Raumaufteilung
  • Umbau des Bades
  • Kommunikation und Unterstützung im Alltag
  • Gemeinschaftsräume und Mehrgenerationenwohnen

KfW Förderung.png

Vor Einbruch schützen

Die Einbruchszahlen steigen – da ist es verständlich, dass viele sich und Ihre Familie besser schützen wollen. Die KfW unterstützt Sie dabei, Ihr Zuhause mit umfassenden Maßnahmen sicherer zu machen. Nutzen Sie zinsgünstige Kredite und einen Zuschuss von bis zu 1.600 Euro, den Sie nicht zurückzahlen müssen. An erster Stelle sollte der Ausbau mechanischer Sicherungen stehen. Der Großteil der Einbrüche scheitert, wenn Einbrechern die Überwindung des ersten Hindernisses nicht schnell genug gelingt. Dies sind mögliche Maßnahmen:

  • Einbruch­hemmende Haus-, Wohnungs- und Neben­eingangs­türen
  • Nachrüstsysteme für Haus-, Wohnungs- und Neben­eingangs­türen
  • Einbruch­hemmende Garagen­tore und –zugänge
  • Einbruchhemmende Fenster und Fenster­türen
  • Nachrüstsysteme für Fenster und Fenstertüren
  • Einbruchhemmende Gitter, Klapp- und Roll­läden und Licht­schacht­abdeckungen
  • Alarm­anlagen
  • Smarthome-Anwendungen mit Einbruch­meldefunktion

Smarthome einrichten

Smarthome-Systeme werden in deutschen Haushalten immer beliebter. Sie können Energie sparen, Ihre Immobilie vor Einbruch schützen und den Wohnkomfort erhöhen. Was auch immer Sie vorhaben, die KfW bietet Ihnen einen zinsgünstigen Kredit, oder einen Zuschuss, den Sie nicht zurückzahlen müssen. Diese Maßnahmen werden gefördert:

  • Fenster- und Türsensoren
  • Lichtsteuerung
  • Smarte Heizung
  • Ladestation für Elektrofahrzeuge
  • Intelligente Rollladensteuerung
  • Türkommunikations-System
  • Wassermelder
  • Überwachungskameras
  • Notruf- und Unterstützungssysteme

Entdecken Sie smarte Systeme und vieles mehr bei SATURN. Nutzen Sie aktuelle Aktionsangebote und Rabattaktionen, um zusätzlich zu sparen.

Auch interessant:
Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Egal, ob Sie sich Gartenarbeit zum Hobby gemacht haben oder regionale Produkte genießen wollen, ein Aussaatkalender kann Ihnen bei Ihren Plänen helfen. Er ist eine hervorragende Hilfe bei der Planung und dem Pflanzen von Gartenfrüchten und -kräutern. Er bietet eine Reihe von Vorteilen, die es erleichtern, die richtige Zeit für das Pflanzen zu finden. So können Sie im Laufe des Jahres von Ihrer vorherigen Gartenarbeit profitieren und leckeres Obst und Gemüse essen.
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?