Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts

Klimaschutz zuhause – Wie Sie mit diesen Tipps Strom sparen können

Dass Sie mit dem Wechsel zu LED-Lampen Strom sparen können, ist nichts Neues mehr. Dass Sie aber extra bezahlen, wenn Sie Ihr Ladegerät stecken lassen, vielleicht schon. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Stromkosten aktiv reduzieren können und damit nicht nur Ihr Konto, sondern auch die Umwelt schonen können.

Strom sparen bei der Beleuchtung

Energiesparlampen sind ganze fünf Mal so stark wie herkömmliche Glühbirnen. Anstatt einer 40 Watt Glühbirne reicht also schon eine LED-Lampe mit acht Watt aus. Wie oft haben Sie schon eine normale Glühbirne auswechseln müssen? LEDs haben eine weitaus höhere Lebensdauer: 20 Jahre bei einer durchschnittlichen Leuchtdauer von drei Stunden pro Tag.

Strom sparen im Badezimmer

Bei stark verschmutzter Wäsche reicht eine Waschtemperatur von 60 Grad bereits aus, bei normaler Wäsche empfiehlt sich 40 Grad oder weniger. Waschen Sie außerdem nur, wenn Ihre Maschine voll ist und verwenden Sie nach Möglichkeit ein Energiesparprogramm. Falls Sie einen Trockner nutzen, schleudern Sie Ihre Wäsche zuvor gut, denn bei mehr Umdrehungen bleibt weniger Wasser in der Kleidung zurück. Da diese auch prima auf einer Wäscheleine trocknet, können Sie sogar gänzlich auf einen Trockner verzichten und somit bei einem Vier-Personen-Haushalt jährlich etwa 100€ einsparen.

Nicht nur bei der Wäsche, auch bei Ihrer eigenen Reinigung können Sie ordentlich sparen: Nutzen Sie weniger die Badewanne und häufiger die Dusche und schalten Sie das Wasser während des Einseifens ab.

Klimaschutz zuhause - wie Sie mit diesen Tipps Strom sparen können.jpg

Strom sparen in der Küche

Spülen Sie Ihr Geschirr nur, wenn Sie eine volle Spülmaschine haben und nutzen Sie ein energieeffizientes Eco-Programm. Wenn Sie von Hand spülen, vermeiden Sie eine Reinigung unter laufendem Wasser. Lassen Sie stattdessen Wasser in ein Waschbecken ein.

Nutzen Sie zum Kochen Töpfe in der richtigen Größe und mit passendem Deckel, so vermeiden Sie einen längeren Garprozess und damit unnötige Kosten. Verwenden Sie einen Wasserkocher, sollten Sie immer nur so viel Wasser erhitzen, wie Sie auch benötigen.

Ein Vorwärmen des Backofens ist in den meisten Fällen nicht mehr notwendig. Fangen Sie direkt an und reduzieren Sie entsprechend einfach die Backzeit. Liegt diese über 40 Minuten, können Sie den Ofen sogar ganze zehn Minuten früher ausschalten und einfach die Restwärme nutzen.

Achten Sie auf die richtige Kühltemperatur bei Ihren Kühlgeräten und vermeiden Sie Eisschichten im Gefrierfach. Eine Temperatur von 7 Grad im Kühlschrank bzw. -18 Grad im Gefrierfach sind völlig ausreichend. Die Haltbarkeit der Lebensmittel wird durch eine geringere Temperatur nicht verlängert.

Wenn Sie über längere Zeit verreisen, lohnt es sich, Kühlgeräte – bzw. generell Elektrogeräte – ganz abzuschalten. So können Sie ganz bequem während Ihrer Abwesenheit Strom sparen.

Strom sparen im Home-Office

Achten Sie bei Elektrogeräten darauf, dass sie nach Gebrauch wirklich ausgeschaltet sind, ziehen Sie gegebenenfalls den Stecker oder investieren Sie in eine Schalter-Steckdose. Trennen Sie Ladegeräte vom Strom, denn auch, wenn Sie Ihr Handy bereits abgezogen haben, verbraucht Ihr Ladegerät weiterhin Strom. Bei Neuanschaffungen lohnt es sich, auf einen möglichst niedrigen Standby-Verbrauch zu achten, denn hinter dem Standby-Modus versteckt sich ein wahrer Stromfresser. Bei der Nutzung des Laptops, Handys oder Fernsehers kann ein Reduzieren der Helligkeit nicht nur die Akkulaufzeit, sondern auch den Stromverbrauch reduzieren.

Zum Ökostromanbieter wechseln

Mit dem Wechsel zu Ökostrom können Sie oftmals nicht nur Kosten sparen, sondern auch klimaschädliche CO2-Emmissionen, denn konventioneller Strom wird zu großen Teilen aus fossilen Brennstoffen gewonnen. Machen Sie noch heute den Vergleich!

Über Neuanschaffungen

Bei der Neuanschaffung von Elektrogeräten sollten Sie immer auf die Energieeffizienz achten. Geräte einer höheren Energieeffizienzklasse haben zunächst zwar einen höheren Anschaffungspreis, über die Nutzungsdauer werden Sie diesen Aufpreis jedoch direkt wieder einsparen können.

Falls Sie eine Neuanschaffung planen, schauen Sie doch direkt bei Saturn vorbei. Auch hier können Sie ordentlich sparen, z.B. mit einem Saturn Gutschein.

Auch interessant:
Vermietung von Ferienwohnung - Darauf kommt es an

Vermietung von Ferienwohnung - Darauf kommt es an

Immer mehr Menschen mieten – nicht zuletzt aufgrund der andauernden Pandemie – vermehrt Ferienwohnungen statt Hotels an. Das ist verständlich, zumal der Wunsch nach Individualität und flexiblen Essenszeiten aufgrund eigener Gewohnheiten oder beruflichen Gegebenheiten ständig steigt. Sollten Sie daher Ihre Wohnung oder ein Zimmer vermieten wollen, machen Sie sich vorab unbedingt mit den dazugehörigen Voraussetzungen vertraut.
Warum Beleuchtung mehr als nur Licht ist

Warum Beleuchtung mehr als nur Licht ist

Das richtige Licht sorgt nicht nur dafür, dass wir uns in unserem Raum zurechtfinden. Licht schafft Atmosphäre. Die Beleuchtung entscheidet, ob wir uns in einem Raum wohlfühlen. Denn je nach Kontrast, Lichtfarbe oder Helligkeit entfaltet Licht eine vollkommen andere Wirkung.
Fugenloses Bad: Vorteile, Kosten & mehr

Fugenloses Bad: Vorteile, Kosten & mehr

Neben der Vermeidung von Schimmelablagerungen, Kalk oder sonstigen Begleiterscheinungen bieten fugenlose Bäder einige Vorteile. Doch können Sie beim bewussten Verzicht auf Fugen auch tatsächlich Geld sparen? Wir klären Sie über die wichtigsten Fakten auf und stellen die besten Alternativen vor.
Neuer Boden fürs Eigenheim? Diese Möglichkeiten haben Sie

Neuer Boden fürs Eigenheim? Diese Möglichkeiten haben Sie

Die einen mögen Laminat lieber, die anderen bevorzugen Fliesen. Bei den unterschiedlichen Bodenbelägen gibt es einige Vor- und Nachteile. Wir klären Sie über die gängigsten Beläge auf und helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidung.

Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts