Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts

Zwischenmiete – Wie Sie Wohnung und Mietkosten teilen

Sie planen einen Urlaub in den Semesterferien oder einen Aufenthalt bei der Familie in der Heimat, vielleicht steht aber auch ein Auslandssemester oder eine längere Reise an? Bei Studierenden ist das Budget oft begrenzt, daher wollen die Reisekosten sorgfältig geplant werden. Am leichtesten lässt es sich sparen, indem Sie unnötige Ausgaben minimieren. Während Sie nicht zu Hause sind, um zu wohnen, könnte man die Miete durchaus als eine solche betrachten. Was liegt also näher, als die Mietkosten während der eigenen Abwesenheit durch eine Untervermietung abzufangen? Worauf Sie dabei unbedingt achten sollten.

Was ist eine Zwischenmiete?

Die Miete für Ihre Wohnung wird während Ihrer Abwesenheit trotzdem fällig. Um die doppelte finanzielle Belastung zu umgehen und etwas mehr Geld für die Reise übrig zu haben, besteht die Möglichkeit, Ihre Wohnung zur Zwischenmiete anzubieten. Diese Zwischenmiete ist als Untervermietung mit zeitlicher Befristung zu verstehen. Das bedeutet, Sie zahlen entsprechend des Vertrages weiter die Wohnungsmiete an Ihren Vermieter. Zusätzlich schließen Sie einen Mietvertrag mit einer anderen Person ab, die während Ihrer Abwesenheit die Wohnung bewohnt und Ihnen dafür eine Untermiete bezahlt. Diese Person steht in keiner gegenseitigen Verantwortung mit Ihrem Vermieter. Dies gilt ausdrücklich nur für einen befristeten Zeitraum, Sie können Ihre Wohnung auf diesem Weg also nicht vollständig und dauerhaft an einen Dritten übergeben.

Zustimmung des Vermieters

Für die Untervermietung bedarf es in jedem Fall der eindeutigen Zustimmung Ihres Vermieters, dem Sie vorher Ihr Interesse sowie den Namen des Untermieters mitteilen müssen.

Zwischenmiete.png

Der Zwischenmietvertrag

Der Zwischenmietvertrag wird formlos nur zwischen Ihnen als eigentlichem Mieter und Ihrem Untermieter geschlossen. Zwar kann dieser Vertrag mündlich abgeschlossen werden, davon ist aber dringend abzuraten. Die Vertragslaufzeit sowie die Höhe und Fälligkeit des Mietbeitrags können Sie individuell vereinbaren. Weitere Vertragsbestandteile sind die Anschrift der Wohnung, die Namen beider Vertragspartner, Regelungen zu den Nebenkosten, Informationen zu übergebenen Schlüsseln und alle weiteren relevanten Details.
Besonderheiten und gegebenenfalls Steuerpflicht gelten bei gewerblicher Vermietung zum Beispiel über Airbnb.

Haftung bei Mietschäden

Bei Mietschäden ist die Haftung eindeutig. Der Untermieter haftet ausschließlich für eventuelle Schäden an Ihrer Einrichtung. Für Schäden an der Wohnung haften Sie als Mieter weiterhin gegenüber Ihrem Vermieter, auch wenn Sie abwesend sind. Seien Sie sich darüber auf jeden Fall im Klaren und sichern Sie sich idealerweise ab, indem Sie bei Ihrem Untermieter eine Haftpflichtversicherung oder die Zahlung einer Kaution voraussetzen. So können Sie böse Überraschungen bei Ihrer Rückkehr vermeiden.

Langlebige Möbel in top Qualität finden Sie bei Westwing - Sichern Sie sich bei den täglichen Sales bis zu 80% Preisnachlass und machen Sie Ihr Zuhause zu einem Wohlfühlort.


 

Auch interessant:
Vermietung von Ferienwohnung - Darauf kommt es an

Vermietung von Ferienwohnung - Darauf kommt es an

Immer mehr Menschen mieten – nicht zuletzt aufgrund der andauernden Pandemie – vermehrt Ferienwohnungen statt Hotels an. Das ist verständlich, zumal der Wunsch nach Individualität und flexiblen Essenszeiten aufgrund eigener Gewohnheiten oder beruflichen Gegebenheiten ständig steigt. Sollten Sie daher Ihre Wohnung oder ein Zimmer vermieten wollen, machen Sie sich vorab unbedingt mit den dazugehörigen Voraussetzungen vertraut.
Warum Beleuchtung mehr als nur Licht ist

Warum Beleuchtung mehr als nur Licht ist

Das richtige Licht sorgt nicht nur dafür, dass wir uns in unserem Raum zurechtfinden. Licht schafft Atmosphäre. Die Beleuchtung entscheidet, ob wir uns in einem Raum wohlfühlen. Denn je nach Kontrast, Lichtfarbe oder Helligkeit entfaltet Licht eine vollkommen andere Wirkung.
Fugenloses Bad: Vorteile, Kosten & mehr

Fugenloses Bad: Vorteile, Kosten & mehr

Neben der Vermeidung von Schimmelablagerungen, Kalk oder sonstigen Begleiterscheinungen bieten fugenlose Bäder einige Vorteile. Doch können Sie beim bewussten Verzicht auf Fugen auch tatsächlich Geld sparen? Wir klären Sie über die wichtigsten Fakten auf und stellen die besten Alternativen vor.
Neuer Boden fürs Eigenheim? Diese Möglichkeiten haben Sie

Neuer Boden fürs Eigenheim? Diese Möglichkeiten haben Sie

Die einen mögen Laminat lieber, die anderen bevorzugen Fliesen. Bei den unterschiedlichen Bodenbelägen gibt es einige Vor- und Nachteile. Wir klären Sie über die gängigsten Beläge auf und helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidung.

Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts