Einrichten im Landhausstil – So geht‘s

Gerade in hektischen Zeiten zieht es viele Menschen aus der Großstadt wieder aufs Land, denn dort warten Entschleunigung und Entspannung. Die Idylle eines hübschen  Landhauses zwischen See und Wald ist schnell geschaffen. Mit ein paar wenigen Tricks holen Sie sich den friedlichen und rustikalen Landhausstil auch in Ihre Stadtwohnung.

Der Einrichtungsstil unterscheidet sich je nach Region und Tradition, so gibt es hier keine Lösung für alle. Vergleichen Sie das minimalistische Skandinavien mit dem maritimen Flair Italiens oder Frankreichs oder dem traditionellen England, merken Sie schnell, dass sich Landhausstil durchaus unterschiedlich definieren lässt. In Deutschland verbinden wir diesen Trend meist mit gemütlichen Berghütten, z.B. aus Bayern.

 

Landhausstil: Die Materialien

Wie es der Name schon vermuten lässt, kommen bei diesem Einrichtungsstil vor allem natürliche Materialien zum Einsatz: Rattan, Holz, Ton, Keramik, Baumwolle und mehr sind hier charakteristisch. Da eine Landhausvilla häufig mit Gemütlichkeit, Tradition oder Familie verbunden wird, finden Sie hier in der Regel auch alte Möbel und Flohmarkt-Schätze. Möbel im Vintage-Stil lassen sich auch bereits mit dem typischen Used-Look kaufen, viele Onlineshops bieten Ihnen Kommoden, Schränke und mehr im „Shabby Chic Style“ an. Mit einem Wayfair-Gutschein sparen Sie jetzt online auf die Kategorie Landhaus und dazu passender Dekoration.

 

Landhausstil: Die Farben

Landhausmöbel und auch Wandfarben werden meist passend in natürlichen und dezenten Farben gewählt. Hierunter fallen zum Beispiel Creme, Beige oder Pastelltöne, die an die Natur erinnern. Kombiniert werden die blassen Pastelltöne meist mit kräftigeren Farben wir blau oder rot und Metallen wie Kupfer oder Zink. Auch florale Muster oder Karos sind gern gesehen.

 

Landhausstil: Die Möbel

Typische Möbel, die zum Landhausstil passen, sind vor allem solche, die Nostalgie versprühen: Ohrensessel, alte Küchenschränke, Textilien oder Porzellan mit Blumenmustern. Esstische und Bänke aus Holz, Felle oder Leder sowie Baumwolle werden Sie hier oft sehen. Abwechslung bei Couch und Sofa sorgen Hussen, die in verschiedenen Farben der jeweiligen Jahreszeit angepasst werden können.

 

Landhausstil: Die Dekoration

 Der gemütlich rustikale Stil wirkt besonders authentisch, wenn Ihre Dekoration und auch die Möbel bereits leichte Gebrauchsspuren aufweisen. Holzvertäfelung oder gemusterte Fliesen sind typische Wandgestaltungsideen für den Landhausstil. Hierfür gibt es inzwischen auch Tapeten, sodass eine Umgestaltung ganz einfach möglich ist. Wer sich Landhausflair in die Stadtwohnung holen möchte, sollte vor allem auf eines nicht verzichten: Blumen! Ob getrocknet in Kränzen oder in einer Vase vermitteln Sie den Eindruck, aus dem eigenen Garten zu sein. Bestickte Tischdecken oder Spitzen-Gardinen sind die perfekten Textilien für Ihr Landhaus-Wohnzimmer und machen sich bestens zu Kaffee und Kuchen – und dem frischen Blumenstrauß. Die Romantik des Landhausstils setzt sich auch im Schlafzimmer fort: Unverzichtbar sind hier beispielsweise Himmelbetten, Windlichter, kuschelige Decken, Körbe und mehr. Ein Kamin ist dabei ein besonderer Hingucker, dieser muss nicht zwingend echt sein. 

 

Eine Kombination des Landhausstils mit anderen Einrichtungstrends ist durchaus möglich. So lassen sich beispielsweise Scandi Chic und Landhaus miteinander kombinieren. Das minimalistisch kühle Interior wird durch einzelne rustikale Elemente, z.B. massivere Holzmöbel, Holztüren aus naturbelassenem Holz oder typisch ländlichen Holzstühlen aufgepeppt. Auch Wandverkleidungen in Form von Fliesen und Vertäfelungen passen hier wunderbar.

Auch interessant:
Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Egal, ob Sie sich Gartenarbeit zum Hobby gemacht haben oder regionale Produkte genießen wollen, ein Aussaatkalender kann Ihnen bei Ihren Plänen helfen. Er ist eine hervorragende Hilfe bei der Planung und dem Pflanzen von Gartenfrüchten und -kräutern. Er bietet eine Reihe von Vorteilen, die es erleichtern, die richtige Zeit für das Pflanzen zu finden. So können Sie im Laufe des Jahres von Ihrer vorherigen Gartenarbeit profitieren und leckeres Obst und Gemüse essen.
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?