Einrichten im Landhausstil – So geht‘s

Gerade in hektischen Zeiten zieht es viele Menschen aus der Großstadt wieder aufs Land, denn dort warten Entschleunigung und Entspannung. Die Idylle eines hübschen  Landhauses zwischen See und Wald ist schnell geschaffen. Mit ein paar wenigen Tricks holen Sie sich den friedlichen und rustikalen Landhausstil auch in Ihre Stadtwohnung.

Der Einrichtungsstil unterscheidet sich je nach Region und Tradition, so gibt es hier keine Lösung für alle. Vergleichen Sie das minimalistische Skandinavien mit dem maritimen Flair Italiens oder Frankreichs oder dem traditionellen England, merken Sie schnell, dass sich Landhausstil durchaus unterschiedlich definieren lässt. In Deutschland verbinden wir diesen Trend meist mit gemütlichen Berghütten, z.B. aus Bayern.

 

Landhausstil: Die Materialien

Wie es der Name schon vermuten lässt, kommen bei diesem Einrichtungsstil vor allem natürliche Materialien zum Einsatz: Rattan, Holz, Ton, Keramik, Baumwolle und mehr sind hier charakteristisch. Da eine Landhausvilla häufig mit Gemütlichkeit, Tradition oder Familie verbunden wird, finden Sie hier in der Regel auch alte Möbel und Flohmarkt-Schätze. Möbel im Vintage-Stil lassen sich auch bereits mit dem typischen Used-Look kaufen, viele Onlineshops bieten Ihnen Kommoden, Schränke und mehr im „Shabby Chic Style“ an. Mit einem Wayfair-Gutschein sparen Sie jetzt online auf die Kategorie Landhaus und dazu passender Dekoration.

 

Landhausstil: Die Farben

Landhausmöbel und auch Wandfarben werden meist passend in natürlichen und dezenten Farben gewählt. Hierunter fallen zum Beispiel Creme, Beige oder Pastelltöne, die an die Natur erinnern. Kombiniert werden die blassen Pastelltöne meist mit kräftigeren Farben wir blau oder rot und Metallen wie Kupfer oder Zink. Auch florale Muster oder Karos sind gern gesehen.

 

Landhausstil: Die Möbel

Typische Möbel, die zum Landhausstil passen, sind vor allem solche, die Nostalgie versprühen: Ohrensessel, alte Küchenschränke, Textilien oder Porzellan mit Blumenmustern. Esstische und Bänke aus Holz, Felle oder Leder sowie Baumwolle werden Sie hier oft sehen. Abwechslung bei Couch und Sofa sorgen Hussen, die in verschiedenen Farben der jeweiligen Jahreszeit angepasst werden können.

 

Landhausstil: Die Dekoration

 Der gemütlich rustikale Stil wirkt besonders authentisch, wenn Ihre Dekoration und auch die Möbel bereits leichte Gebrauchsspuren aufweisen. Holzvertäfelung oder gemusterte Fliesen sind typische Wandgestaltungsideen für den Landhausstil. Hierfür gibt es inzwischen auch Tapeten, sodass eine Umgestaltung ganz einfach möglich ist. Wer sich Landhausflair in die Stadtwohnung holen möchte, sollte vor allem auf eines nicht verzichten: Blumen! Ob getrocknet in Kränzen oder in einer Vase vermitteln Sie den Eindruck, aus dem eigenen Garten zu sein. Bestickte Tischdecken oder Spitzen-Gardinen sind die perfekten Textilien für Ihr Landhaus-Wohnzimmer und machen sich bestens zu Kaffee und Kuchen – und dem frischen Blumenstrauß. Die Romantik des Landhausstils setzt sich auch im Schlafzimmer fort: Unverzichtbar sind hier beispielsweise Himmelbetten, Windlichter, kuschelige Decken, Körbe und mehr. Ein Kamin ist dabei ein besonderer Hingucker, dieser muss nicht zwingend echt sein. 

 

Eine Kombination des Landhausstils mit anderen Einrichtungstrends ist durchaus möglich. So lassen sich beispielsweise Scandi Chic und Landhaus miteinander kombinieren. Das minimalistisch kühle Interior wird durch einzelne rustikale Elemente, z.B. massivere Holzmöbel, Holztüren aus naturbelassenem Holz oder typisch ländlichen Holzstühlen aufgepeppt. Auch Wandverkleidungen in Form von Fliesen und Vertäfelungen passen hier wunderbar.

Auch interessant:
Auswandern in die Schweiz

Auswandern in die Schweiz

Jedes Jahr wandern rund 200.000 Deutsche aus ihrem Heimatland aus. Man geht davon aus, dass diese Zahl in Zukunft steigen wird. Einige gehen nach Südamerika, in die USA, nach Asien oder Australien. Aber auch näher gelegene europäische Länder erfreuen sich an deutschen Einwanderern. So auch die Schweiz. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beleuchtet, die das Leben im Land der Neutralität, Schokolade und des Käsefondues mit sich bringt.
Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Endlich wieder Urlaubszeit! Hoffentlich können Sie die freien Tage nutzen, um sich vom Alltagsstress zu erholen, neue Orte zu entdecken und einfach eine gute Zeit zu haben. Wenn Sie verreisen, ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Ganz gleich, ob Sie sich lieber Punkt für Punkt an Listen entlanghangeln oder ob Sie sich beim Packen auf Ihre Erfahrung verlassen. Wie Sie Ihre vier Wände sicher und sinnvoll vorbereiten, wenn Sie für längere Zeit abwesend sind.
Auswandern in die USA

Auswandern in die USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika zählen zu den beliebtesten Ländern zum Auswandern. Nicht nur für Deutsche, sondern für Menschen aus aller Welt. Der American Dream, zu Deutsch „Amerikanischer Traum”, lockt Jung und Alt in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Welches Visum Sie in den USA brauchen, wie es mit dem Stellen- und Immobilienmarkt aussieht, und ob es eventuell kulturelle Unterschiede zu Deutschland gibt, erfahren Sie hier.
Auswandern nach Thailand

Auswandern nach Thailand

Sommer, Sonne, Strand und Meer – der Traum schlechthin für viele reisebegeisterte Deutsche. Thailand ist und bleibt ein beliebtes Urlaubsziel für Besucher aus aller Welt. Inseln, Tempel und eine mit unserer unvergleichbaren Natur lassen sich durchaus ansehen. Aber was, wenn der Urlaub im Land des Lächelns nicht mehr genügt und Sie einen Schritt weiter gehen möchten? Hier finden Sie alle wichtigen Infos übers Auswandern nach Thailand auf einem Blick.

Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?