Donnerstag, 27. Juni 2019
Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts

Ferienhaus in Spanien: Die besten Gebiete

Spanien ist groß und weitläufig. Ebenso verhält es sich bei der Spanne an Kosten für ein Ferienhaus in dem sonnigen, wunderschönen Land.

ferienhaus spanien.jpg


Die Küste, eine Insel, mitten im Land: Die Auswahl ist groß, die Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen Orte schenken sich kaum etwas. Darum soll es in diesem Artikel auch gar nicht gehen. Stattdessen wollen wir Ihnen die Gebiete Spaniens vorstellen, die sich besonders für ein Ferienhaus eignen. Dabei orientieren wir uns nach der Beliebtheit bei Urlaubern, führen zum Abschluss aber auch noch Alternativen auf, die ebenfalls überzeugen können.

Die Top-Regionen

Zu den angesagtesten Regionen beim Immobilienkauf in Spanien gehören eindeutig Mallorca, Valencia, Andalusien, Teneriffa und Katalonien.
Vor allem Mallorca, das zu den Balearen zählt, ist mittlerweile aufgrund der hohen Nachfrage sehr teuer geworden. Immobilien gehen selten unter einer Million Euro weg – bieten aber aufgrund der Lage und der Beliebtheit bei Touristen eine hohe Wertsteigerung.
Mit Teneriffa ist eine weitere Insel auf der Liste zu finden – diesmal allerdings von den Kanaren. Auch auf dieser Insel gibt es bezaubernde Ecken, tolle Häuser am Strand und etliche Möglichkeiten, eine Immobilie zu erwerben. Preislich ist Teneriffa ähnlich angesiedelt, wie Mallorca, aber im Gesamtüberblick nicht ganz so teuer. Je nachdem, was Ihre Vorstellungen von einem Ferienhaus sind, müssen Sie unter Umständen auch gar nicht so tief in die Tasche greifen.
Valencia, Andalusien und Katalonien sind Gebiete an der Mittelmeerküste entlang und bieten sowohl Meer als auch Berglandschaft, ganz abhängig davon, was Sie genau suchen. Hier können Sie die Nähe zur Stadt suchen oder ein Ferienhaus mitten im Nirgendwo kaufen, ganz wie es Ihnen beliebt.

Beliebte Küstenabschnitte

Zu den beliebtesten Küstenabschnitten zählen die Costa Brava und Durada, die Costa Blanca und die Costa del Sol, die alle am Mittelmeer liegen und dementsprechend mit viel Wärme und etlichen Sonnentagen aufwarten können. Die genannten Küstenabschnitte liegen zu großen Teilen in den bereits aufgezählten Regionen und glänzen mit einer großen Auswahl an verschiedensten Objekten. Von Villen, über kleine Häuschen, Wohnungen, Gehöften und weitläufigen Anlagen ist hier wirklich alles dabei – insofern man genug Kleingeld mitbringt.
Auch auf der Atlantikseite gibt es Strand – und in den meisten Gebieten sehr viele Berge. Hier liegt außerdem eine der reichsten Regionen des Landes: Das Baskenland. Dementsprechend teuer sind Häuser und Wohnungen auch.
Spanien bietet sowohl bei Region, Landschaft, Infrastruktur, Größe, Wetter sowie vielen anderen Faktoren eine große Auswahl. Sie müssen sich nur entscheiden.

Achten Sie beim Kauf nur darauf, alle erforderlichen Unterlagen zu haben und treffen Sie keine vorschnellen Entscheidungen. Schauen Sie sich die Immobilie vor Ort an und holen Sie sich den Rat eines Maklers oder Rechtsanwalts, der sich mit dem Landesrecht auskennt und Ihnen beratend zur Hilfe steht. Dann kann bei Ihrer Investition in die Zukunft auch nichts mehr schief gehen.

Ein Ferienhaus nur für Sie? Lernen Sie Spanien mit den Expedia Gutscheincodes der FAZ günstiger kennen.


Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts