Frische Luft für Ihr Zuhause

Für das perfekte Raumklima ist Lüften das A und O. Alle zwei Stunden sollten Sie Ihre Fenster öffnen und so für Frischluftzufuhr sorgen. Das ist im Alltag selbstverständlich kaum zu leisten. Wer die Fenster also zu lange offenlässt, riskiert horrende Heizkosten. Wer zu wenig lüftet, muss im schlimmsten Fall Schimmelbildung befürchten. Besonders in modernen Häusern mit gut gedämmten Wänden, luftdichten Türen und mehrfach verglasten Fenstern können Frischluftzufuhr und Abfuhr verbrauchter Luft nicht mehr jederzeit automatisch erfolgen. Hier kann sich eine Lüftungsanlage lohnen.

Tipps zum manuellen Lüften

  • Stoß­lüften. Mit weit geöff­neten Fenstern und Durch­zug reichen 5 bis 15 Minuten für den voll­ständigen Luft­austausch. Lüften Sie vier- bis fünfmal täglich, vor allem nach dem Kochen, Duschen oder Wäschetrocknen. Fenster zu kippen bringt dagegen wenig.
  • Türen schließen. Beim Duschen, Baden und Kochen sollten Sie Verbindungs­türen geschlossen halten, damit feuchte Luft sich nicht in der Wohnung verteilt. Danach ausreichend stoßlüften.

Was ist eine Lüftungsanlage und wie viel kostet sie?
Eine Lüftungsanlage wird in Häusern und Wohnungen installiert, um einen regelmäßigen Luftaustausch und ein gutes Raumklima sicherzustellen. Von außen wird frische Luft zugeführt, während verbrauchte Luft durch Ventile nach außen geleitet wird.
Die Anschaffungskosten einer Lüftungsanlage liegen für eine Dreizimmerwohnung je nach Anbieter bei circa 2.500 Euro, bei einem Einfamilienhaus bei circa 5.000 Euro. Ein Zuschuss der KfW-Förderung ist möglich.

Frische Luft.png

Gibt es unterschiedliche Anlagen?
Bei Lüftungsanlagen unterscheidet man grundsätzlich zwei Arten: Eine zentrale Lüftungsanlage wird zentral an einem Ort, meist dem Keller, installiert. Von dort aus werden alle Räume belüftet und die Lüftungsanlage gesteuert. Eine dezentrale Wohnraumlüftung steht in einem einzelnen Raum und belüftet nur diesen. Sie wird daher in Räumen installiert, die besonders schlecht oder gar nicht manuell belüftet werden können wie fensterlose Bäder oder Küchen.

Vorteile
Dank des automatischen Luftaustauschs können die Fenster geschlossen und dabei Staub, Pollen, Lärm und Insekten, sowie Wärme und Kälte ausgeschlossen bleiben. Außerdem können Sie lüften, während Sie nicht zu Hause sind, ohne Angst vor Einbrüchen zu haben. Sie können natürlich trotzdem jederzeit noch die Fenster öffnen. Viele fürchten, dass dann warme Luft entweicht und damit die Heizkosten explodieren. Moderne Lüftungssysteme hingegen haben eine integrierte Wärmerückgewinnung, die effizient und komfortabel die Umwelt und Ihren Geldbeutel schont.

Nachteile
Die Raumluft mehrerer Räume kann jedoch nicht allzu unterschiedlich temperiert werden, sodass es bei der gleichen Temperatur gegebenenfalls im Wohnzimmer zu kalt oder im Schlafzimmer zu warm sein kann. Moderne Heizungen können dies allerdings leicht ausgleichen. Filter von Wohnraumlüftungen müssen regelmäßig gewechselt werden, damit sich Staub und Milben nicht dort sammeln und über die Frischluft verteilen.

Frische Luft gefällig? Entdecken Sie noch Last Minute Deals, mit denen Sie aus Ihren eigenen vier Wänden kommen. Mit den aktuellen Angeboten von Booking.com sparen Sie auf Ihre nächste Urlaubsbuchung.

Auch interessant:
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.
Skandinavische Architektur – die Nachhaltigkeit des Nordens

Skandinavische Architektur – die Nachhaltigkeit des Nordens

Innovativ, budgetbewusst und umweltfreundlich – so kann man die Architektur der Skandinavier beschreiben. Der nordische Charme ist unumstritten. Beim Anblickskandinavischer Häuser und anderer Bauten verspürt man einen unvergleichbaren Zauber. Aber nicht nur Ästhetik wissen die Skandinavier einzusetzen, sondern auch Nachhaltigkeit. Und dabei sind sie ganz vorne im Rennen. Was die nordische Architektur so besonders macht & warum sie so wichtig ist, erfahren Sie im folgenden Text.

Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?