Grillen auf dem Balkon – erlaubt oder droht ein Bußgeld?

Wer nicht mit einem hauseigenen Garten gesegnet ist und trotzdem gerne abends mit Freunden oder der Familie grillen möchte kann immerhin noch auf den Balkon oder auf die Terrasse ausweichen. Doch ist dem so? Ist Grillen auf dem Balkon erlaubt? Muss ich mir die Erlaubnis des Vermieters holen oder mache ich mich sogar strafbar? All diese Fragen klären wir hier auf.

Grillerlaubnis ist im Mietvertrag geregelt

Eine einheitliche Regelung zum Thema Grillen gibt es in Deutschland nicht. So ist es den Ländern bzw. den Regionen selbst überlassen gesetzliche Grundlagen zu schaffen. Während beispielsweise in Hamburg das Grillen auf dem Balkon mit Holzkohlegrills untersagt ist, darf man in Bonn einmal im Monat auf dem Balkon oder auf der Terrasse Würstchen und Co. grillen. Das gilt sowohl für Mieter als auch für Eigentümer.

Je nach länderspezifischen Regelungen müssen Sie allerdings als Mieter noch eine weitere Instanz bei der Grillfrage miteinbeziehen: Ihren Vermieter. Denn ob und wie oft Sie Grillen dürfen ist in diesem Fall die Sache des Vermieters und ist zudem noch in der Hausordnung festgelegt. Wenn Sie in einer Mietwohnung leben bedeutet dies, dass Sie Ihren Mietvertrag nach einem möglichen Verbot prüfen müssen. Falls das der Fall sein sollte, müssen Sie dieser Regelung folgen. Ignorieren Sie die Vorgaben, kann Ihnen im schlimmsten Fall sogar eine fristlose Kündigung drohen.

So vermeiden Sie Streit mit den Nachbarn

Auch, wenn Ihr Mietvertrag kein Grillverbot beinhaltet hat das Einverständnis bzw. das Schützen Ihrer Nachbarn vor möglichen Rauch Vorrang. Denn wenn der Rauch in die Nachbarwohnung ziehen sollte, droht Ihnen möglicherweise eine Abmahnung von Ihrem Vermieter. Im schlimmsten Fall droht Ihnen eine Geldbuße, die Sie begleichen müssen. Doch der Nachbarschaftsstreit lässt sich problemlos vermeiden: Informieren Sie Ihre Nachbarn beispielsweise ein bis zwei Tage im Voraus über Ihr Vorhaben. Noch besser: laden Sie die Bewohner der benachbarten Wohnungen zum Essen ein oder organisieren Sie ein gemeinschaftliches Grillfest. Mit einem Galeria-Gutschein sparen Sie auf ein großes Sortiment an Grillzubehör für Ihren Elektro-, Gas- oder Kohlegrill. Somit steht dem perfekten Grillabend nichts mehr im Wege.

 Grillen auf dem Balkon – erlaubt oder droht ein Bußgeld_ .jpg

Grillen mit dem Holzkohlegrill ohne Rauch

Selbst wenn das Grillen mit einem Holzkohlegrill laut Mietvertrag und Hausordnung erlaub ist, sollten Sie es dennoch nicht herausfordern Ihren oder den Nachbarbalkon voll zu qualmen. Es gibt einige Tipps, wie Sie dies vermeiden können: an erster Stelle steht die Materialqualität. Da die Rauchentwicklung in der Regel von den verwendeten Produkten abhängt, lohnt es sich auf qualitativ hochwertige Harthölzer zu setzen. Besonders gut eignet sich Holzkohle aus Laubhölzern, die sehr raucharm ist. Darüber hinaus sollten Sie statt Brandbeschleunigern oder Briketts lieber Anzündkamins beim Entzünden des Grills verwenden. 

Ihre Alternativen  

Falls sich der Nachbarschaftsstreit ohne Rauch nicht vermeiden lässt gibt es eine komfortable Lösung: Elektrogrills. Diese grillen Ihre Würstchen und weitere Leckereien ohne nervigen Rauch oder Rauchgerüche, was Ihnen Ärger mit den Nachbarn erspart. Ein weiteres Plus: hindern Sie rechtliche Regelungen, die beispielsweise das Grillen mit Holzkohlegrills untersagen, so können Sie diese Vorschriften mit einem Elektrogrill problemlos umgehen. Dennoch gilt: wenn das Grillen mit jeglichen Grillarten – also Elektro- Gas- oder Holzkohlegrills – in Ihrem Mietvertrag verboten ist, nützt Ihnen ein Elektrogrill auch nichts. Die letzte Möglichkeit, die Ihnen dann noch bleibt: mit einem Kugelgrill oder Einweggrill in den Park gehen.

 

 

Auch interessant:
Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Egal, ob Sie sich Gartenarbeit zum Hobby gemacht haben oder regionale Produkte genießen wollen, ein Aussaatkalender kann Ihnen bei Ihren Plänen helfen. Er ist eine hervorragende Hilfe bei der Planung und dem Pflanzen von Gartenfrüchten und -kräutern. Er bietet eine Reihe von Vorteilen, die es erleichtern, die richtige Zeit für das Pflanzen zu finden. So können Sie im Laufe des Jahres von Ihrer vorherigen Gartenarbeit profitieren und leckeres Obst und Gemüse essen.
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?