Hygge – das verbirgt sich hinter dem Trend aus Dänemark

Hygge oder hyggelig – Fremdwörter, die einen Wohn- oder mehr noch einen Lebensstil bezeichnen und inzwischen sogar offiziell in den Duden aufgenommen wurden. „Gemütlichkeit, Heimeligkeit als Lebensprinzip“ heißt es dort. Hygge (gesprochen hügge) ist die skandinavische Antwort auf kalte, dunkle und vor allem lange Wintertage und bedeutet, das eigene Leben möglichst angenehm zu gestalten und den Moment und Zeit mit seinen Lieben in gemütlicher Atmosphäre zu genießen.

Bereits in den 1990-er Jahren galt Cocooning während des Wirtschaftsbooms als einer der wichtigsten sozialen Trends. Rückzug in das eigene Zuhause, mehr Privatsphäre, allein sein. Weniger individualistisch als Cocooning ist das Hygge des 21. Jahrhunderts, hier geht es um verstärkt Zusammensein, Geborgenheit und Kommunikation.

Als Hauptbestandteil dänischer Lebensweise hat es der Hygge Trend auch nach Deutschland geschafft und macht besonders in Zeitschriften in Form von Kerzen und Kuscheldecken auf sich aufmerksam. Doch geht es um mehr als Dekoration und Ästhetik – ebenso im Vordergrund steht Zeit mit Freunden oder Familie oder leckeres Essen. Auch wenn die Hochsaison des Trends ganz klar in der Weihnachtszeit liegt, funktioniert Hygge nicht nur im Winter: Ein Picknick im Park, eine Radtour oder ein Straßenfest – auch im Sommer lässt es sich durchaus hyggelig leben. Die Entscheidung, was hyggelig ist und was nicht, liegt dabei ganz bei Ihnen.

Achtsamkeit und glücklich sein – das funktioniert doch nicht auf Knopfdruck! Nicht ganz: Wer regelmäßig übt, für den ist Hygge bald kein Trend mehr, sondern eine echte Lebenseinstellung, denn glücklich zu sein kann man tatsächlich üben.

Hygge - Das verbirgt sich hinter dem Trend.jpg

HYGGE IM KOPF

  • Lächeln Sie, wenn Sie schlechte Laune haben. Klingt vielleicht seltsam, funktioniert aber. Auch wenn Ihnen so gar nicht danach ist – nach wenigen Minuten werden Sie bereits merken, wie sich Ihre Laune bessert.
  • Wenn Sie sich in einer stressigen Situation wiederfinden und gar nicht wissen, wo Ihnen der Kopf steht, konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. Ein paar tiefe und kontrollierte Atemzüge beruhigen und verschaffen zudem einen klareren Kopf.
  • Schreiben Sie jeden Tag drei (oder mehr) Dinge auf, für die Sie dankbar sind. So erinnern Sie sich täglich an schöne Dinge, die Ihnen passiert sind, oder die Sie in Ihrem Leben haben. Wer sein Dankbarkeitstagebuch direkt vor dem Schlafengehen füllt, schläft zudem mit guten Gedanken und Erinnerungen ein.

 

HYGGE IN DER WOHNUNG

Ein kalter Wintertag und Sie kommen durchgefroren nach Hause ins Warme. Ins Gemütliche. Hygge deckt vieles ab, was wir mit Zuhause verbinden: Auch in der Wohnung bleibt Hygge individuell. Wer durch Pinterest oder Zeitschriften stöbert, wird auf typische Hygge-Accessoires stoßen: Pflanzen, gemütliche Möbel, Pastelltöne oder gedeckte Farben, hübsche Accessoires. Und natürlich Kerzen! Doch bevor Sie jetzt denken, Sie müssten Ihre ganze Wohnung umgestalten und in schicke skandinavische Designermöbel investieren – das alles spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass Sie sich wohlfühlen. Nicht nur Einrichtung, auch Essen ist Hygge: Gemeinsames Kochen, eine Tasse Kakao vor dem Kamin, ein leckerer Kuchen oder Gebäck. Genießen und nichts bereuen.

HYGGE AKTIV

Auch in Ihrer Freizeit können Sie hyggelig leben: Ob ein Spaziergang in freier Natur oder ein gemütlicher Abend auf der Couch – all das ist hyggelig, denn es geht darum, Dinge zu unternehmen, die Sie (und niemand anderes) glücklich machen. Verbringen Sie Zeit mit Freunden – oder auch alleine, machen Sie mehr von dem, was Sie glücklich macht. Denn eines wird zu oft vergessen: Wir sollten das Leben genießen!

Hygge, das „Rezept zum Glücklichsein“, wie die Dänen es gerne nennen. Und da muss wohl etwas dran sein, denn Dänemark gehört seit Jahren zu dem Land mit dem höchsten Pro-Kopf-Kerzenverbrauch, sondern auch zu den glücklichsten Ländern der Welt. Hygge ist also weit mehr als ein bloßer Trend und sollte definitiv auch keiner sein.

 

Schicke Möbel im skandinavischen Design erhalten Sie günstiger mit einem Maisons Du Monde-Gutschein– sparen Sie jetzt bei Ihrer nächsten Bestellung mit einem FAZ-Gutschein.

Auch interessant:
Großputz: Wann ist er notwendig?

Großputz: Wann ist er notwendig?

Für die einen ist der Hausputz ein meditatives Ereignis. Andere haben Monate vorher schon Bange, wenn Sie an die ganze Arbeit denken. Aber auch wer kein Putzteufel ist, muss früher oder später ein wenig Ordnung und Sauberkeit ins Heim bringen. Wann der Großputz notwendig ist und wie man ihn am besten bewältigen kann, erfahren Sie hier.
Automatische Bewässerungssysteme für den Garten

Automatische Bewässerungssysteme für den Garten

Die Sommersaison hat begonnen und bei der Gartenpflege steht die Bewässerung an erster Stelle. Da Gießkannen schleppen auf Dauer aber lästig werden kann, finden Sie hier eine Vorstellung an automatischen Bewässerungssystemen. Ein vollautomatisches Bewässerungssystem nimmt Ihnen nicht nur eine Last von den Schultern, sondern ist praktisch bei Pflanzen mit hohem Wasserbedarf.
Auswandern in die Schweiz

Auswandern in die Schweiz

Jedes Jahr wandern rund 200.000 Deutsche aus ihrem Heimatland aus. Man geht davon aus, dass diese Zahl in Zukunft steigen wird. Einige gehen nach Südamerika, in die USA, nach Asien oder Australien. Aber auch näher gelegene europäische Länder erfreuen sich an deutschen Einwanderern. So auch die Schweiz. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beleuchtet, die das Leben im Land der Neutralität, Schokolade und des Käsefondues mit sich bringt.
Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Endlich wieder Urlaubszeit! Hoffentlich können Sie die freien Tage nutzen, um sich vom Alltagsstress zu erholen, neue Orte zu entdecken und einfach eine gute Zeit zu haben. Wenn Sie verreisen, ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Ganz gleich, ob Sie sich lieber Punkt für Punkt an Listen entlanghangeln oder ob Sie sich beim Packen auf Ihre Erfahrung verlassen. Wie Sie Ihre vier Wände sicher und sinnvoll vorbereiten, wenn Sie für längere Zeit abwesend sind.

Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?