Immobilien in Irland: ruhig und naturnah wohnen

Irland kennzeichnet ein spannender Wohnimmobilienmarkt. Historische Herrenhäuser und mondäne Stadtvillen locken vor allem Privatkäufer aus dem Ausland. Viele von ihnen ziehen ein Haus im maritimen Südwesten des Landes als Feriendomizil oder Alterswohnsitz in Betracht. Aber auch Dublin hat seine Reize. Die Kaufpreise sind nicht überteuert.

Irland

Wer einmal die Gelegenheit hat, das grüne Land im Westen Europas zu erkunden, wird sich dem Charme der dortigen Wohnimmobilien kaum entziehen können. Historische Land- und Herrenhäuser, ehrwürdige Gutshöfe, Cottages und liebevoll restaurierte Stadthäuser ziehen uns in ihren Bann. In ganz Irland finden wir diese Schätze inmitten schönster Landschaften, als besonders lebenswert gilt jedoch der Südwesten des Landes. Beschauliche Küstenstädte, Jachthäfen und malerische Buchten reihen sich hier aneinander. Nicht wenige Menschen träumen davon, irgendwann eines der vielen Häuser in Cork, Kinsale oder Limerick ihr Eigen nennen zu dürfen, entweder genutzt als Feriendomizil oder gar langfristig als Alterswohnsitz. Mit einer Immobilie in Irland wird der Traum vom Haus am Meer endlich wahr. Wenn Sie sich den Immobilienmarkt in Irland einmal selbst anschauen wollen, nutzen Sie einen unserer Lufthansa Gutscheine

Auf die Krise folgt wirtschaftlicher Aufschwung

Irland war von der europäischen Finanzkrise 2007/2008 besonders stark getroffen. Zu Beginn des neuen Jahrtausends wurden während eines regelrechten Baubooms Abertausende neue Wohn- und Gewerbeimmobilien aus dem Boden gestampft – zu großen Teilen durch Hypothekendarlehen finanziert. Dann platzte die Blase und viele Iren wurden arbeitslos, sodass sich in Irland – eigentlich ein typisches Käuferland – kaum jemand Wohneigentum leisten konnte. In der Folge sanken die Immobilienpreise drastisch, vielerorts sogar um mehr als 50 Prozent. Heute zeichnet sich eine kontinuierliche wirtschaftliche Erholung in Irland ab. Während die Arbeitslosenquote 2012 noch bei fast fünfzehn Prozent lag, ist sie mittlerweile auf circa sechs Prozent gesunken. Das irische Bruttoinlandsprodukt (BIP) klettert seit mehr als fünf Jahren nach oben und liegt derzeit bei etwa 189 Milliarden Euro. Insgesamt verzeichnet die Wirtschaft Irlands eine der positivsten Entwicklungen Europas.

Preise für Immobilien in Irland noch moderat

Noch heute prägt ein leichter Angebotsüberhang den irischen Immobilienmarkt, sodass man an manchen Orten das ein oder andere Schnäppchen finden kann. In den begehrten südlichen Regionen muss man allerdings schon wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen. Im Schnitt werden Eigentumswohnungen und eher schlichte Häuser für derzeit 120.000 Euro bis 170.000 Euro angeboten. Sommerhäuser am Meer im gehobenen Segment gibt es für 200.000 Euro bis 280.000 Euro. Preisunterschiede bei Kaufimmobilien können insbesondere zwischen Neubauten und renovierungsbedürftigen Häusern ausgemacht werden. Doch aufgepasst: Bei vermeintlich günstigen Altbauten können mitunter horrende Summen für Renovierung und Modernisierung anfallen. Vorschnelle Entscheidungen sollten hier nicht getroffen werden.

Beliebte Städte in Irland:

Auch interessant:
Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Egal, ob Sie sich Gartenarbeit zum Hobby gemacht haben oder regionale Produkte genießen wollen, ein Aussaatkalender kann Ihnen bei Ihren Plänen helfen. Er ist eine hervorragende Hilfe bei der Planung und dem Pflanzen von Gartenfrüchten und -kräutern. Er bietet eine Reihe von Vorteilen, die es erleichtern, die richtige Zeit für das Pflanzen zu finden. So können Sie im Laufe des Jahres von Ihrer vorherigen Gartenarbeit profitieren und leckeres Obst und Gemüse essen.
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?