Gesundes Leitungswasser: So wechseln Sie Ihren Wasserfilter

Um keimfreies und ordentlich gereinigtes Leitungswasser zu garantieren, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Ihren Wasserfilter wechseln. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie in einem eigenen Haus wohnen. Die meisten Filter sollten im Abstand von einigen Monaten gewartet werden.  

leitungswasser-filter.jpg

Zunächst einmal sollten Sie jedoch in Erfahrung bringen, ob Sie einen rückspülbaren Filter besitzen oder einen nicht rückspülbaren. Außerdem lohnt es sich, die Bedienungsanleitung des Filters rauszusuchen und nachzulesen, was es zu beachten gilt. Nachfolgend stellen wir Ihnen zwar eine pauschale Anleitung zur Verfügung, doch die Besonderheiten Ihres Wasserfilters finden Sie ganz allein in der Anleitung oder mit einer kurzen Recherche im Netz.  

Ungefähr alle vier Monate sollten Sie den Filter nach seinem Zustand überprüfen. Schauen Sie sich die Verschmutzung an und entscheiden Sie danach, wann ein neuer Filter notwendig ist. Ist der Filter komplett verschmutzt, ist es ihm nicht mehr möglich, Partikel aus dem Trinkwasser zu filtern und es keimfrei zu halten. Stattdessen können sich Bakterien sogar exponentiell schnell vermehren und stellen dann innerhalb kurzer Zeit eine Gesundheitsbedrohung dar. Im Übrigen gibt es auch Filter, die weitaus häufiger gewechselt werden müssen als alle sechs Monate. Dementsprechend auch hier wieder: Überprüfen Sie das Modell und lesen Sie die entsprechende Anleitung dafür. 

Ansonsten ist das Auswechseln eines Wasserfilters recht einfach. Im ersten Schritt müssen Sie die Ventile um den Filter herumschließen und das Entlüftungsventil öffnen. Anschließend wird die Überwurfmutter abgeschraubt, damit die Filtertasse abgenommen werden kann. Diese reinigen Sie gründlich. Im Anschluss wird der Filtereinsatz herausgezogen und der neue eingesetzt. Nun wird die Filtertasse wieder mit der Überwurfmutter angebracht. Dabei ist es wichtig, dass der Dichtungsring an der richtigen Stelle sitzt. Damit haben Sie es auch fast schon geschafft: Zu guter Letzt müssen noch die Absperrventile geöffnet werden. Am besten langsam, sodass Sie schnell reagieren können, falls irgendwo Wasser austritt. Geschafft! Der neue Wasserfilter ist installiert. 

Empfehlenswert ist es übrigens, wenn Sie einen Eimer unter dem Wasserfilter platzieren. Somit minimieren Sie das Überschwemmungsrisiko, falls doch etwas schiefläuft. 

Neue Wasserfilter erhalten Sie übrigens bei Amazon – mit einem Gutschein werden diese sogar günstiger. 

Auch interessant:
Auswandern in die Schweiz

Auswandern in die Schweiz

Jedes Jahr wandern rund 200.000 Deutsche aus ihrem Heimatland aus. Man geht davon aus, dass diese Zahl in Zukunft steigen wird. Einige gehen nach Südamerika, in die USA, nach Asien oder Australien. Aber auch näher gelegene europäische Länder erfreuen sich an deutschen Einwanderern. So auch die Schweiz. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beleuchtet, die das Leben im Land der Neutralität, Schokolade und des Käsefondues mit sich bringt.
Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Endlich wieder Urlaubszeit! Hoffentlich können Sie die freien Tage nutzen, um sich vom Alltagsstress zu erholen, neue Orte zu entdecken und einfach eine gute Zeit zu haben. Wenn Sie verreisen, ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Ganz gleich, ob Sie sich lieber Punkt für Punkt an Listen entlanghangeln oder ob Sie sich beim Packen auf Ihre Erfahrung verlassen. Wie Sie Ihre vier Wände sicher und sinnvoll vorbereiten, wenn Sie für längere Zeit abwesend sind.
Auswandern in die USA

Auswandern in die USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika zählen zu den beliebtesten Ländern zum Auswandern. Nicht nur für Deutsche, sondern für Menschen aus aller Welt. Der American Dream, zu Deutsch „Amerikanischer Traum”, lockt Jung und Alt in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Welches Visum Sie in den USA brauchen, wie es mit dem Stellen- und Immobilienmarkt aussieht, und ob es eventuell kulturelle Unterschiede zu Deutschland gibt, erfahren Sie hier.
Auswandern nach Thailand

Auswandern nach Thailand

Sommer, Sonne, Strand und Meer – der Traum schlechthin für viele reisebegeisterte Deutsche. Thailand ist und bleibt ein beliebtes Urlaubsziel für Besucher aus aller Welt. Inseln, Tempel und eine mit unserer unvergleichbaren Natur lassen sich durchaus ansehen. Aber was, wenn der Urlaub im Land des Lächelns nicht mehr genügt und Sie einen Schritt weiter gehen möchten? Hier finden Sie alle wichtigen Infos übers Auswandern nach Thailand auf einem Blick.

Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?