Auf welche Versicherungen Sie als Mieter nicht verzichten sollten

Sie sollten eine Versicherung nicht als unnötige Ausgabe betrachten, denn im Schadensfall kann sie Ihre Familie und Sie für nur wenige Euro im Monat vor unerwarteten finanziellen Belastungen schützen. Ob Einbruchdiebstahl, Wasserschaden oder gar ein Rechtsstreit mit Ihrem Vermieter – die Kosten möchte man sich gar nicht ausmalen. Natürlich sollten Sie hoffen, dass solche Unglücksfälle nie eintreffen. Doch nur mit einer Versicherung sind Sie wirklich vor den exorbitanten Kosten geschützt. Diese muss gar nicht teuer sein.


Welche Versicherungen lohnen sich für Mieter?
Mieter sind gesetzlich zwar zu keiner Versicherung verpflichtet. Warum es trotzdem lohnt und welche drei Versicherungen Sie abschließen sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.
Ob Sie die Versicherung online oder bei einem Berater vor Ort abschließen – Sie sollten die Police genau lesen und darauf achten, dass auch tatsächlich alles abgesichert ist, was Ihnen wichtig ist. Angebote für Versicherungen unterscheiden sich unter anderem hinsichtlich des Umfangs, Monatsbeitrags, der Versicherungssumme und der Selbstbeteiligung. Hinter verdächtig günstigen Versicherungen kann etwa eine geringe Versicherungssumme stecken. Hier sollten Sie unbedingt abwägen.


Private Haftpflichtversicherung

Die private Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Sie an fremdem Eigentum verursachen. Sie greift nicht nur, wenn Ihnen ein Missgeschick innerhalb von Haus oder Wohnung widerfährt, sondern auch beim Sport, als Fußgänger oder Radfahrer, teilweise im Ausland, und wenn Ihre Kinder aus Versehen etwas beschädigen. Die Versicherung gilt also für Sie selbst sowie für Lebenspartner und Kinder, meist sogar für Babysitter und Haushaltshilfen.
Die Leistungen umfassen grundsätzlich folgende Aufwendungen:

  • Kosten für Wiederherstellung bzw. Ersatz beschädigter Gegenstände
  • Kosten für Folgeschäden
  • Kosten verletzter Personen für Behandlungskosten, Schmerzensgeld, …
  • sogenannter passiver Rechtsschutz: die Abwehr unberechtigter Schadensersatzansprüche


Achtung: die Absicherung bei Schlüsselverlust ist keine Standardleistung, kann aber zusätzlich angefragt werden.

Versicherung[1].png

Hausratsversicherung
Die Hausratsversicherung sichert Ihren gesamten Hausrat ab: darunter Möbel und Einrichtungsgegenstände, eigene Elektrogeräte, Bargeld bis zu einer gewissen Versicherungssumme, außerdem Kleidung und Bücher.
Schäden durch unter anderem folgende Einflüsse werden abgedeckt:

  • Einbruchdiebstahl
  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Blitzschlag
  • starker Sturm, Hagel

 

Auch diese Versicherung lässt sich individuell um Leistungen wie einen Fahrraddiebstahlschutz erweitern.

Rechtsschutzversicherung
Wie bei allen Versicherungen gilt auch bei der Rechtsschutzversicherung: Es ist zu hoffen, dass Sie keinen Gebrauch davon machen müssen. Sollten Sie dennoch einmal anwaltlichen Rat benötigen, weil etwa ein Rechtsstreit mit Ihrem Vermieter oder Nachbarn vor Gericht geht, zahlt sich eine Rechtsschutzversicherung aus. Auch hier gibt es viele verschiedene Angebote, ein Vergleich lohnt sich also immer.

 

Ihre Wohnung muss neu eingerichtet werden? Entdecken Sie zahlreicher Designer-Möbel zum günstigen Preis und sparen Sie mit Gutscheinen von OTTO.

Auch interessant:
Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Egal, ob Sie sich Gartenarbeit zum Hobby gemacht haben oder regionale Produkte genießen wollen, ein Aussaatkalender kann Ihnen bei Ihren Plänen helfen. Er ist eine hervorragende Hilfe bei der Planung und dem Pflanzen von Gartenfrüchten und -kräutern. Er bietet eine Reihe von Vorteilen, die es erleichtern, die richtige Zeit für das Pflanzen zu finden. So können Sie im Laufe des Jahres von Ihrer vorherigen Gartenarbeit profitieren und leckeres Obst und Gemüse essen.
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?