Milben bekämpfen: Tipps gegen die kleinen Spinnentiere

Tatsächlich ist es gar nicht so ungewöhnlich, dass man sich die Wohnung mit Milben teilt. Milben – das sind kleine Spinnentiere mit acht Beinen und monsterhaftem Aussehen, die sich nur unter dem Mikroskop erkennen lassen. Trotzdem sind sie fast überall: In Ihrem Bett, im Sofa, im Teppich und überall da, wo es sich ganz behaglich leben lässt, wenn man so klein ist. Für gewöhnlich fällt uns die Anwesenheit der kleinen Tierchen kaum auf, problematisch wird es nur dann, wenn eine Hausstauballergie vorliegt. Milben lösen mit ihrem Kot genau diese Allergie aus und dann wird es ungemütlich. Neben offensichtlichen Tipps wie regelmäßigem Waschen und Schutzbezügen gibt es auch noch andere Möglichkeiten, um die Verbreitung der Spinnentiere einzuschränken. 

bedroom.jpeg

Zunächst einmal gilt es zu erwähnen, dass die Anwesenheit von Milben nichts mit mangelnder Hygiene zu tun hat. Sie finden sich seit jeher im menschlichen Umfeld und sind für Nicht-Allergiker harmlos. In einem einzelnen Bett können sogar über eine Million der Tiere leben – dort ist es warm, feucht und genug Nahrung in Form von Hautschuppen findet sich dort auch. 

Bettwäsche speziell für Allergiker finden Sie zu tollen Preisen bei Gant

Nachfolgend einige weitere Tipps, wie sich die Ausbreitung der Milben einschränken lässt: 

  • Nach spätestens zehn Jahren sollten Matratzen ausgetauscht werden 
  • Bettwäsche sollte regelmäßig bei mindestens 60 Grad gewaschen werden 
  • Allergendichte Überzüge helfen ebenfalls bei der Eindämmung 
  • Kuscheltiere sollten auch regelmäßig gewaschen werden 
  • Bettenmachen ist kontraproduktiv – die hohe Luftfeuchtigkeit muss entweichen können 
  • Teppiche mit kurzem Flor sammeln die Staubteilchen aus der Luft, Staubsauger mit HEPA-Filter entfernen hier alle entsprechenden Partikel aus dem Teppich 
  • Teebaum-, Lavendel- und Zitronenöl im Putzwasser reduzieren den Milbenbefall zusätzlich 
  • Temperatur und Luftfeuchtigkeit sollten immer im Auge behalten werden 

 

Mit diesen Tipps, die sowohl Vorsorge als auch akute Hilfen beinhalten, können Sie sich in jeder Situation gegen Milben schützen oder zumindest dafür sorgen, dass sich diese nicht weiter als notwendig verbreiten. Im Prinzip müssen Sie sich als Nicht-Allergiker aber keine weiteren Sorgen machen, denn die Anwesenheit der Tierchen ist völlig normal und gehört zum Leben dazu.

Auch interessant:
Miete: Die 10 teuersten Städte Deutschlands

Miete: Die 10 teuersten Städte Deutschlands

Vielleicht steht ein Umzug bevor oder Sie sind auf der Suche nach einem Job und wollen sich über die Lebensstandards in verschiedenen Städten und Bundesländern informieren. Neben den schönsten Fleckchen zum Wohnen und den billigsten Orten gibt es natürlich auch richtig teure Angelegenheiten.
Blumenbeet für Anfänger: Was eignet sich?

Blumenbeet für Anfänger: Was eignet sich?

Blumen stehen für Fröhlichkeit, Spaß und Wärme. Ihr schönes Aussehen und Ihr anziehender Duft machen Sie zu einem Muss in vielen Häusern und Gärten. Ein Blumenbeet zu pflegen bereitet Freude und das Endprodukt ist ein richtiger Hingucker. Welche Blumen eignen sich aber für Menschen, die keine oder wenig Erfahrung mit diesen bezaubernden Pflanzen haben?
Duftblumen und wie man sie pflegt

Duftblumen und wie man sie pflegt

Sie sind schön anzusehen und verbreiten einen angenehmen Duft: Blumen. Duftblumen gibt es in vielen verschiedenen Arten und Formen. Die meisten sind entweder Knospen oder Blüten, die einen angenehmen Geruch haben. Manche haben jedoch auch einen bitteren oder süßen Geschmack. Die meisten Duftblumen wachsen wild in der Natur oder werden angebaut.
Frühlings- und Osterdeko selber basteln

Frühlings- und Osterdeko selber basteln

Der kalte Winter neigt sich langsam dem Ende zu, man sieht die ersten Sonnenstrahlen und mit ihnen kommen zahlreiche Gefühle hoch. Die Welt sieht plötzlich viel bunter aus, denn es wird Frühling. Sie sind kurz davor, Ihre alte Osterdekoration aus dem Keller zu holen. Doch wie wäre es dieses Jahr mit etwas Neuem?

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?