Streit in der Nachbarschaft: Die Lautstärke der Kinder

Immer häufiger kommt es zu Nachbarschaftsstreits aufgrund der Lautstärke von Kindern in der elterlichen Wohnung oder gar im Freien. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern belastet die gesamte Hausgemeinschaft enorm. Oftmals wird ein klärendes Gespräch abgelehnt, Beschwerden beim Vermieter eingereicht oder sogar das Kind selbst angesprochen, es möge doch zukünftig ein bisschen leiser spielen. Doch wie sieht das die Rechtslage? Ist es möglich, gegen „Kinderlärm“ vorzugehen oder ist das Recht auf der Seite der Familie?

Kinder.jpg
Zunächst einmal gilt es aufzuklären, dass „Kinderlärm“ laut einem Gerichtsbeschluss nicht existiert. Denn Lärm hat es in der Natur, andere Menschen zu stören. Laute Kinder jedoch gehen lediglich ihrem Bedürfnis nach Sozialverhalten nach – spielen und lernen. Auch wenn die Lautstärke mitunter deutlich ansteigen kann, gibt es fast keine rechtliche Grundlage, auf der man den Kindern dies verbieten könnte. Kindgerechtes Verhalten ist hier das Stichwort. Jeder war einmal Kind und sollte daher auch wissen, wie es ist, die Welt um sich herum über ein Spiel zu vergessen.

 

Selbstverständlich gibt es Grenzen, keine Frage. Wenn das Kind jeden Abend um 23 Uhr laut durchs Wohnzimmer stampft oder vom Stuhl springt, so zählt das kaum in das kindgerechte Verhalten hinein. Auch wenn der Spielplatz beispielsweise außerhalb der Öffnungszeiten besucht und laut bespielt wird, kann es sein, dass ein Gericht ganz anders urteilt, als gedacht. Bisher waren die meisten Urteile zugunsten der Familien und ihrer Kinder. Häufig treten solche Probleme in Gegenden auf, wo generell wenige Familien wohnen und die Miete außerordentlich hoch ist.

 

Tendenziell gilt es jedoch festzuhalten, dass immer erst ein Gespräch gesucht werden sollte, bevor vielleicht der Anwalt eingeschaltet wird, oder noch schlimmer, die Polizei. Auch kann es als betroffene Familie ratsam sein, sich Hilfe bei der Gemeinde zu holen. Oftmals gibt es dort besondere Beauftragte für genau solche Fälle. Diese stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 

Nutzen Sie die Chance und profitieren Sie beim Black Friday mit einem Gutschein. 

Auch interessant:
Großputz: Wann ist er notwendig?

Großputz: Wann ist er notwendig?

Für die einen ist der Hausputz ein meditatives Ereignis. Andere haben Monate vorher schon Bange, wenn Sie an die ganze Arbeit denken. Aber auch wer kein Putzteufel ist, muss früher oder später ein wenig Ordnung und Sauberkeit ins Heim bringen. Wann der Großputz notwendig ist und wie man ihn am besten bewältigen kann, erfahren Sie hier.
Automatische Bewässerungssysteme für den Garten

Automatische Bewässerungssysteme für den Garten

Die Sommersaison hat begonnen und bei der Gartenpflege steht die Bewässerung an erster Stelle. Da Gießkannen schleppen auf Dauer aber lästig werden kann, finden Sie hier eine Vorstellung an automatischen Bewässerungssystemen. Ein vollautomatisches Bewässerungssystem nimmt Ihnen nicht nur eine Last von den Schultern, sondern ist praktisch bei Pflanzen mit hohem Wasserbedarf.
Auswandern in die Schweiz

Auswandern in die Schweiz

Jedes Jahr wandern rund 200.000 Deutsche aus ihrem Heimatland aus. Man geht davon aus, dass diese Zahl in Zukunft steigen wird. Einige gehen nach Südamerika, in die USA, nach Asien oder Australien. Aber auch näher gelegene europäische Länder erfreuen sich an deutschen Einwanderern. So auch die Schweiz. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beleuchtet, die das Leben im Land der Neutralität, Schokolade und des Käsefondues mit sich bringt.
Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Endlich wieder Urlaubszeit! Hoffentlich können Sie die freien Tage nutzen, um sich vom Alltagsstress zu erholen, neue Orte zu entdecken und einfach eine gute Zeit zu haben. Wenn Sie verreisen, ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Ganz gleich, ob Sie sich lieber Punkt für Punkt an Listen entlanghangeln oder ob Sie sich beim Packen auf Ihre Erfahrung verlassen. Wie Sie Ihre vier Wände sicher und sinnvoll vorbereiten, wenn Sie für längere Zeit abwesend sind.

Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?