Mehr Grün für ein gutes Wohnklima

Pflanzen sind nicht nur schön, sondern auch nützlich. Sie nehmen Stickstoff auf, geben Sauerstoff ab und befeuchten die Raumluft. Studien zeigen sogar, dass sie wirkungsvolle Luftfilter sind.

Zimmerpflanzen.jpg

Pflanzen setzen grüne Akzente – und sorgen für ein gutes Raumklima. Bild: Blumen – 1000 gute Gründe

Pflanzen machen jedes Interieur wohnlicher: Mit filigranen Wedeln oder besonders geformten Blättern setzen sie individuelle Akzente. Für jeden Wohnstil gibt es dabei die passenden Gewächse und Übertöpfe: von elegant bis extravagant. Und das sind nur einige von 1.000 guten Gründen, sich für Zimmerpflanzen zu entscheiden. Sie verbessern verbrauchte Raumluft, indem sie Stickstoff aufnehmen und Sauerstoff abgeben, sie verdunsten über ihre Blätter Wasser und erhöhen so die Luftfeuchtigkeit – und einige sind sogar regelrechte Luftreiniger.
Mit Plastik, Farben und Kleber, Putz- und Waschmitteln gelangen heute vielfältige Schadstoffe in unsere Häuser. Sie belasten das Raumklima und können die Atemwege empfindlicher Menschen reizen. Der erste Schritt zu einem gesunden Wohnumfeld ist leicht: Eine Studie der US-Raumfahrtbehörde NASA bestätigt, dass bestimmte Pflanzen in geschlossenen Räumen die Belastung mit Formaldehyd, Benzol oder Xylol und anderen Giften deutlich reduzieren. Um einen guten Effekt zu erzielen, braucht man dafür etwa eine Pflanze auf neun Quadratmetern. Dabei gilt natürlich: Je größer das Exemplar desto besser.

Zimmerpflanze-2.jpg                                                                            

                                                                              Bogenhanf: gesundes Design aus der Natur
                                                                             Bild: Blumen – 1000 gute Gründe

Laut den Experten von „Blumen – 1000 gute Gründe“ gibt es unter den beliebtesten Zimmerpflanzen einige besonders effiziente – und gleichzeitig pflegeleichte – Luftfilter: zum Beispiel Grünlilie, Efeu, Einblatt, Drachenbaum, Bogenhanf oder Efeutute. Je nach Platz und Größe des Zimmers bieten sich verschiedene Arten und Formen an: Ob Ampelpflanze, Topf für die Fensterbank oder große Solitärpflanze – im Fachhandel gibt es eine große Auswahl für jeden Anspruch.

Verlagsangebot:

Für ein besseres Wohnklima können Sie IKEA-Gutscheine zum Einkaufen nutzen.

Auch interessant:
Auswandern in die Schweiz

Auswandern in die Schweiz

Jedes Jahr wandern rund 200.000 Deutsche aus ihrem Heimatland aus. Man geht davon aus, dass diese Zahl in Zukunft steigen wird. Einige gehen nach Südamerika, in die USA, nach Asien oder Australien. Aber auch näher gelegene europäische Länder erfreuen sich an deutschen Einwanderern. So auch die Schweiz. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beleuchtet, die das Leben im Land der Neutralität, Schokolade und des Käsefondues mit sich bringt.
Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Endlich wieder Urlaubszeit! Hoffentlich können Sie die freien Tage nutzen, um sich vom Alltagsstress zu erholen, neue Orte zu entdecken und einfach eine gute Zeit zu haben. Wenn Sie verreisen, ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Ganz gleich, ob Sie sich lieber Punkt für Punkt an Listen entlanghangeln oder ob Sie sich beim Packen auf Ihre Erfahrung verlassen. Wie Sie Ihre vier Wände sicher und sinnvoll vorbereiten, wenn Sie für längere Zeit abwesend sind.
Auswandern in die USA

Auswandern in die USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika zählen zu den beliebtesten Ländern zum Auswandern. Nicht nur für Deutsche, sondern für Menschen aus aller Welt. Der American Dream, zu Deutsch „Amerikanischer Traum”, lockt Jung und Alt in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Welches Visum Sie in den USA brauchen, wie es mit dem Stellen- und Immobilienmarkt aussieht, und ob es eventuell kulturelle Unterschiede zu Deutschland gibt, erfahren Sie hier.
Auswandern nach Thailand

Auswandern nach Thailand

Sommer, Sonne, Strand und Meer – der Traum schlechthin für viele reisebegeisterte Deutsche. Thailand ist und bleibt ein beliebtes Urlaubsziel für Besucher aus aller Welt. Inseln, Tempel und eine mit unserer unvergleichbaren Natur lassen sich durchaus ansehen. Aber was, wenn der Urlaub im Land des Lächelns nicht mehr genügt und Sie einen Schritt weiter gehen möchten? Hier finden Sie alle wichtigen Infos übers Auswandern nach Thailand auf einem Blick.

Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?