Bereit für den Sommer? Unsere Tipps für einen erfolgreichen Frühjahrsputz

Der Frühling meldet sich an und mit den ersten Sonnenstrahlen machen sich die Überreste des Winters bemerkbar, wenn Sie plötzlich sehen, wie dreckig Ihre Fenster wirklich sind. Was Sie jetzt brauchen, ist eine ordentliche Frühjahrsputz Checkliste! Gehen Sie den jährlichen Großputz mit System an, das spart nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Hier sind unsere 10 besten Tipps für Sie:

 

  • Vorbereitung ist alles

Zur Grundausstattung für den optimalen Frühjahrsputz gehören neben Besen, Staubsauger und Staubwedel auch Putz- und Wischlappen, Eimer und Putzmittel. Teure Reiniger sind jedoch kein Erfolgsrezept, viele Reinigungsmittel lassen sich ganz einfach selbst herstellen, z.B. mit Essig, Natron oder Zitronensäure.

 

  • Ein Plan muss her

Jede Wohnung oder Haus ist individuell, daher können wir Ihnen nur allgemeine Frühjahrsputz Tipps an die Hand geben. Wir empfehlen Ihnen, sich aus unseren Tipps eine individuelle Großputz Checkliste zusammenzustellen und diese anschließend abzuarbeiten.

 

  • Die Reihenfolge

Jeder Mensch ist anders – und jeder Mensch räumt anders auf. Ob Sie nun systematisch nach Zimmern Ihren Frühjahrsputz durchführen oder nach Kategorie ist Ihnen dabei selbst überlassen. Meist empfiehlt sich hier jedoch ein Mix: Sind Sie sowieso gerade am Fenster putzen, ist es sinnvoll, gleich alle zu putzen und anschließend mit einer anderen Aufgabe weiterzumachen.

 

  • Aufräumen & Ausmisten

Bevor Sie mit dem Großputz beginnen, sollten Sie im ersten Schritt für Ordnung sorgen. Legen Sie Gegenstände an ihren Platz, legen Sie Wäsche zusammen und versorgen diese und sorgen Sie für eine aufgeräumte Wohnung. Es bietet sich an, schon während des Aufräumens nebenbei zu entrümpeln. Trennen Sie sich von überflüssigen oder ausgedienten Gegenständen.

 

  • Staubwischen

Haben Sie aufgeräumt und ausgemistet, ist es an der Zeit, Ihre Möbel und weitere Gegenstände in Ihrem Zuhause von Staub zu befreien. Beim Abstauben ist es ratsam, dies von oben nach unten zu tun: Beginnen Sie mit dem obersten Regalbrett und arbeiten Sie von oben nach unten. Haben Sie alles abgestaubt, wischen Sie nochmals mit einem feuchten Tuch nach, sodass Sie wirklich jedes Staubkorn aus Ihrer Wohnung verbannen.

 

  • Fenster putzen

Was wäre ein Frühjahrsputz nur ohne Fensterreinigung? Für die Fensterreinigung gilt: Das richtige Wetter ist entscheidend. Wenig Sonnenschein oder eine tiefstehende Sonne sind ideal, denn so sehen Sie direkt, welche Stellen noch nachpoliert werden müssen. Außerdem gilt: Weniger ist mehr. Zu viel Reinigungsmittel hinterlässt einen Film auf Ihren Fenstern. Bevor Sie mit dem Fensterputzen beginnen, sollten Sie die Vorhänge abnehmen und waschen, so können Sie diese anschließend bei geöffneten Fenstern in der angenehmen Frühlingsluft trocknen lassen – das erspart Ihnen das Bügeln und schont zudem die Umwelt. Legen Sie zur Sicherheit ein Handtuch unter die Vorhänge, um Wasserflächen auf sensiblen Böden zu vermeiden. Fensterputzen kann allerdings auch nerven. Was wäre da besser als ein kleiner Helfer, der das ganz alleine erledigt? Sehen Sie sich Fensterputzroboter im Test an.

Bereit für den Sommer_ Unsere Tipps für einen erfolgreichen Frühjahrsputz.jpg

 

Saugen Sie Ihre Teppiche und den Fußboden und wischen Sie anschließend feucht. Vielen Böden schadet zu nasses wischen, achten Sie beim Putzen darauf, dass Sie nur nebel- und nicht nassfeucht wischen, denn gerade Parkett kann sich schnell einmal verziehen oder Laminat aufquellen. Für das perfekte Ergebnis sollten Sie nicht auf Qualität verzichten: Sichern Sie sich mit einem Vorwerk-Gutschein die besten Angebote. Je nach Verschmutzungsgrad können Sie Ihren Teppichen eine ordentliche Reinigung mit entsprechendem Teppichreiniger und Ihrer Sofagarnitur mit Polsterreiniger den Winter aus den Federn ziehen.

 

  • Küche putzen

Ob Dunstabzugshaube, Ofen oder Küchenschränke – gerade in der Küche hinterlässt Fett oftmals Spuren. Wischen Sie Schränke von innen und außen, reinigen Sie den Backofen gründlich und denken Sie daran, auch auf den Schränken sauber zu machen. Überprüfen Sie beim Reinigen der Schränke doch direkt Ihre Vorräte auf Haltbarkeit und vergessen Sie Kühlschrank und Gefrierfach nicht.

 

  • Bad putzen

Handschuhe an und los geht’s! Staub und Feuchtigkeit sorgen auch im Badezimmer für Verschmutzung. Ob Badewanne, Waschbecken oder die Fliesen an den Wänden: Auch Ihr Badezimmer sollte beim Frühjahrsputz nicht zu kurz kommen. Verwandeln Sie Ihr Badezimmer in eine Wohlfühloase.

 

  • Nicht alles auf einmal

Da es sich beim Frühjahrsputz um einen Großputz handelt, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit nicht alles an einem Tag erledigen. Und das ist auch nicht schlimm – teilen Sie sich Ihre Energie ein, nehmen Sie sich an einem Tag die Fenster vor, am nächsten räumen Sie auf, stauben ab und wischen und an den weiteren Tagen kümmern Sie sich um Badezimmer und Küche. 

Auch interessant:
Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Egal, ob Sie sich Gartenarbeit zum Hobby gemacht haben oder regionale Produkte genießen wollen, ein Aussaatkalender kann Ihnen bei Ihren Plänen helfen. Er ist eine hervorragende Hilfe bei der Planung und dem Pflanzen von Gartenfrüchten und -kräutern. Er bietet eine Reihe von Vorteilen, die es erleichtern, die richtige Zeit für das Pflanzen zu finden. So können Sie im Laufe des Jahres von Ihrer vorherigen Gartenarbeit profitieren und leckeres Obst und Gemüse essen.
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?