Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts

Einfach Ordnung schaffen – Magisch aufräumen mit der KonMari Methode

Marie Kondos weltweiter Erfolg begann mit Ihrem 2011 erschienenen Bestseller „Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert“. Mit Ihrer eigenen Netflix-Serie sorgte Sie 2019 für einen wahren Aufräum-Trend – doch der Trend ist nicht vorbei: Viele aktuelle Themen wie Klimaschutz oder Nachhaltigkeit treiben Verbraucher an, sich intensiver mit Ihren Anschaffungen zu beschäftigen und Ihren bisherigen Besitz zu überdenken. Wir zeigen Ihnen, wie einfach aufräumen mit Marie Kondo ist und welche langfristigen Vorteile sich daraus für Sie ergeben.

Schritt Nr. 1

Kleidung, Bücher, Papiere, Kleinkram, Erinnerungsstücke. Diese Reihenfolge gibt Marie Kondo beim Ausmisten vor. Den meisten Menschen fällt es leicht, sich von Kleidung zu trennen – Erinnerungsstücke hingegen stellen eine größere Herausforderung dar, weshalb Sie sich diese auch erst im letzten Schritt vornehmen, denn dann sind Sie bereits geübt im Entrümpeln.

Bei Marie Kondos Methode räumen Sie nicht nach Zimmern auf, sondern nach Kategorien. Sie nehmen sich also nicht nur den Kleiderschrank vor, sondern alles, was damit zu tun hat: Jacken, die im Flur hängen oder Wäsche, die noch auf dem Wäscheständer im Wohnzimmer hängt. Wo immer sich in Ihrer Wohnung Kleidung finden lässt: Sammeln Sie alles an einem Ort, z.B. auf dem Bett. Oftmals wird einem erst dann das Ausmaß des eigenen Besitzes bewusst.

Schritt Nr. 2

Haben Sie alle Gegenstände einer Kategorie gesammelt, geht es an das eigentliche Ausmisten. Das einzige Auswahlkriterium ist hier das „Sparking Joy“, für das die Aufräumexpertin so bekannt ist. Es geht darum, ob ein Gegenstand beim Anfassen in Ihnen Glücksgefühle auslöst. Falls ja, darf er bleiben. Falls nicht oder falls sie sich dabei sogar unwohl fühlen, z.B. bei Kleidung, die Ihnen nicht mehr passt oder in der Sie sich nicht wie Sie selbst fühlen, entsorgen Sie das Teil. Es geht hierbei weniger darum, sich von den Dingen zu trennen, die Sie nicht mehr behalten möchten, sondern vielmehr darum, nur das zu behalten, was Ihnen wirklich wichtig ist und womit Sie auch in Zukunft leben möchten.

Schritt Nr. 3

Nach dem Ausmisten geht es nun weiter mit dem nächsten Schritt: Ordnung schaffen. Dies funktioniert laut Marie Kondo ganz einfach, indem Sie jedem Gegenstand in Ihrem Zuhause einen festen Platz zuteilen. Das legt den Grundstein einer langfristig aufgeräumten Wohnung und spart ganz nebenbei, denn wenn jeder Gegenstand einen festen Platz hat, können Sie diesen nach der Verwendung direkt wieder dorthin bringen.

Einfach Ordnung schaffen – Magisch aufräumen mit der Konmari Methode.jpg

Schritt Nr. 4

Haben Sie für jedes Teil einen Platz gefunden, so geht es im weiteren Schritt um die richtige Verstauung. Gut geeignet hierfür sind Boxen oder Schubladeneinsätze, damit darin nicht alles wild umherfliegt. Besonders bekannt ist Marie Kondo für Ihren eigenen Faltstil geworden, wenn es um das Zusammenlegen von Kleidung, Socken und Unterwäsche geht. Anstatt T-Shirts beispielsweise im Schrank übereinander zu legen, werden sie nach der KonMari Methode zu kleinen rechteckigen Päckchen gefaltet, die Sie dann nebeneinanderstehend in Schrank oder Kommode verstauen. Nicht nur haben Sie damit immer alle Ihre Lieblingsteile im Blick, sondern vermeiden ganz nebenbei noch lästige Falten. Für noch mehr Glücksgefühle beim Blick in den Kleiderschrank empfiehlt die Aufräum-Expertin, Kleidung von hell nach dunkel zu versorgen, d.h. im vorderen Teil der Schublade befinden sich helle, im hinteren Teil dunkle Kleidungsstücke. Hängen Sie Kleidung auf Bügel auf, so sollten diese eine aufsteigende Linie bilden, gerne wieder nach Farbtönen sortiert.

Schritt Nr. 5

Im letzten Schritt – und dieser mag sich zunächst merkwürdig anfühlen – zeigen Sie nach der KonMari Methode Dankbarkeit. Und diese sollten Sie im besten Fall auch laut aussprechen. Entsorgen Sie ein Kleidungsstück, so bedanken Sie sich davor bei diesem und legen es danach erst zur Seite. So lernen Sie Ihren Besitz schätzen. Probieren Sie es einfach aus!

Unordnung im eigenen Zuhause führt zu Chaos und auch zu Unruhe im Kopf. Die KonMari-Methode ist besonders für Aufräum-Einsteiger eine wirkungsvolle und langfristige Methode, das Zuhause von unnötigem Ballast zu befreien. Zugleich trainieren Sie damit Ihre Achtsamkeit und werden sicher beim nächsten Einkauf genauer überlegen, ob der mögliche Kauf in Ihnen Freude auslöst.

Wer bewusster konsumiert, spart zudem Geld. Wenn Sie sich das nächste Mal etwas gönnen möchten, vergessen Sie nicht, einen Rabattcode zu verwenden, z.B. einen Lampenwelt-Gutschein, um Ihrem aufgeräumten Zuhause den letzten Schliff zu verpassen.

Auch interessant:
So planen Sie Ihre Küche richtig

So planen Sie Ihre Küche richtig

Natürlich hängt die Einrichtung der Küche von Ihren eigenen Gewohnheiten und Bedürfnissen ab. Auch das Budget spielt selbstverständlich eine Rolle. Welche Faktoren aber in jedem Fall zu beachten sind, um Ihre Küche optisch und praktisch optimal zu gestalten, erfahren Sie hier.
Hausbau – Was ist steuerlich absetzbar?

Hausbau – Was ist steuerlich absetzbar?

Ein Hausbau gehört für viele Menschen zu den größten Projekten im Leben und stellt oftmals vor große finanzielle Herausforderungen und Risiken. Umso wichtiger ist es, mögliche Kostenersparnisse zu kennen und zu nutzen. Doch wie viel können Sie von den Kosten um Ihr privates Eigenheim von der Steuer absetzen und was müssen Sie dabei beachten?
Vermietung von Ferienwohnung - Darauf kommt es an

Vermietung von Ferienwohnung - Darauf kommt es an

Immer mehr Menschen mieten – nicht zuletzt aufgrund der andauernden Pandemie – vermehrt Ferienwohnungen statt Hotels an. Das ist verständlich, zumal der Wunsch nach Individualität und flexiblen Essenszeiten aufgrund eigener Gewohnheiten oder beruflichen Gegebenheiten ständig steigt. Sollten Sie daher Ihre Wohnung oder ein Zimmer vermieten wollen, machen Sie sich vorab unbedingt mit den dazugehörigen Voraussetzungen vertraut.
Warum Beleuchtung mehr als nur Licht ist

Warum Beleuchtung mehr als nur Licht ist

Das richtige Licht sorgt nicht nur dafür, dass wir uns in unserem Raum zurechtfinden. Licht schafft Atmosphäre. Die Beleuchtung entscheidet, ob wir uns in einem Raum wohlfühlen. Denn je nach Kontrast, Lichtfarbe oder Helligkeit entfaltet Licht eine vollkommen andere Wirkung.

Ratgeberinhalt des F.A.Z.-Immobilienmarkts