Tschüss Hotel Mama - Unsere Tipps für die erste eigene Wohnung

Irgendwann ist es soweit: Der Auszug von Zuhause und der Einzug in die erste eigene Wohnung. Die Vorfreude auf mehr Unabhängigkeit und Freiheit wird jedoch schnell gedämpft, sobald man vor den neuen Herausforderungen und Pflichten steht, die der Umzug in eine eigene Wohnung mit sich bringt.

Vorbereitung ist alles

Bevor Sie den Wohnungsmarkt durchkämmen, machen Sie sich zuerst Gedanken, welche Anforderungen und Erwartungen Sie an Ihre neue Wohnung haben: Welche Größe und Ausstattung benötigen Sie? Welche Lage bevorzugen Sie? Behalten Sie hierbei auch immer den Weg zur Ihrem Arbeits- oder Ausbildungsplatz im Hinterkopf. Haben Sie ein Haustier? Bedenken Sie, dass Haustiere nicht in allen Wohnungen erlaubt sind. Haben Sie all diese Punkte bereits vor der Wohnungssuche geklärt, so können Sie Enttäuschungen vermeiden und sparen gleichzeitig auch noch Zeit, denn auf vielen Portalen können Sie Ihre Suchergebnisse gemäß Ihrer Vorstellung filtern.

Wie ist die Lage?

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Wohnungsmarkt. Mit welchen Mietpreisen müssen Sie rechnen? Nutzen Sie hierbei unterschiedliche Kanäle: eBay Kleinanzeigen, Tageszeitungen, Immobilienportale oder Facebook-Gruppen. Vielleicht ist die Wohnungs-suche vor Ort auch viel einfacher? Eine Zwischenmiete kann eine vorübergehende Lösung sein, wenn Ihr neuer Wohnort in größerer Entfernung liegt.

Ohne Moos nix los

Erst beim Einzug in die erste eigene Wohnung merkt man, welche Kosten ein unabhängiges Leben mit sich bringt. Nicht nur die regelmäßigen Miet- und Nebenkosten oder Versicherungen, auch die Kosten für den Umzug selbst und die anschließende Einrichtung sollten Sie berücksichtigen. Bevor Sie einen Mietvertrag unterschrieben, seien Sie also sicher, dass Sie sich die Wohnung auch leisten können. 

Die erste eigene Wohnung.png

Kontrolle ist besser

Denken Sie auf jeden Fall daran, den Mietvertrag vor der endgültigen Unterschrift genau durchzulesen. Enthält er z.B. eine Staffel- oder Indexmiete, müssen Sie eine regelmäßige Erhöhung Ihrer Monatsmiete mit einkalkulieren. Gibt es eine Kündigungsausschlussklausel, dann verpflichten Sie sich zu einer Mindestmietdauer. 

Denken Sie auch daran, dass Sie beim Einzug ein Übergabeprotokoll führen lassen. Sollte der Vermieter dies nicht tun, nehmen Sie gerne selbst Papier und Stift zur Hand. Notieren Sie etwaige Mängel am Tag der Übergabe und lassen Sie sich diese gegenzeichnen. So sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie später ausziehen.

Vergessen Sie nicht, wichtige Versicherungen abzuschließen, z.B. eine Haftpflicht- oder Hausratversicherung.

Neu muss nicht teuer sein

Endlich die eigenen vier Wände nach eigenem Geschmack einrichten! Aber nachdem Sie so viel Geld in den Umzug, die Kaution und all die Versicherungen gesteckt haben, ist Ihr Budget nun deutlich eingeschränkt. Konzentrieren Sie sich zuerst auf eine Grundausstattung: Bett, Schrank, Tisch und Stühle. Viele tolle Möbel finden Sie budgetschonend z.B. bei Maisons Du Monde, aber auch bei eBay Kleinanzeigen oder auf dem nächsten Flohmarkt. Es muss nicht immer neu und teuer sein! Schauen Sie doch mal bei Pinterest vorbei und lassen Sie sich von tollen Upcycling- und DIY-Ideen inspirieren. 

Zum Schluss

Vergesen Sie nicht, sich beim Einwohnermeldeamt umzumelden, sobald Sie offiziell umgezogen sind. In diesem Zuge können Sie Ihre neue Anschrift auch an z.B. Ihren Mobilfunkanbieter, Ihre Bank oder Ihren Hausarzt weiterleiten. Falls Sie einen Nachsendeantrag stellen möchten, können Sie diesen ganz bequem online abschließen.




Auch interessant:
Großputz: Wann ist er notwendig?

Großputz: Wann ist er notwendig?

Für die einen ist der Hausputz ein meditatives Ereignis. Andere haben Monate vorher schon Bange, wenn Sie an die ganze Arbeit denken. Aber auch wer kein Putzteufel ist, muss früher oder später ein wenig Ordnung und Sauberkeit ins Heim bringen. Wann der Großputz notwendig ist und wie man ihn am besten bewältigen kann, erfahren Sie hier.
Automatische Bewässerungssysteme für den Garten

Automatische Bewässerungssysteme für den Garten

Die Sommersaison hat begonnen und bei der Gartenpflege steht die Bewässerung an erster Stelle. Da Gießkannen schleppen auf Dauer aber lästig werden kann, finden Sie hier eine Vorstellung an automatischen Bewässerungssystemen. Ein vollautomatisches Bewässerungssystem nimmt Ihnen nicht nur eine Last von den Schultern, sondern ist praktisch bei Pflanzen mit hohem Wasserbedarf.
Auswandern in die Schweiz

Auswandern in die Schweiz

Jedes Jahr wandern rund 200.000 Deutsche aus ihrem Heimatland aus. Man geht davon aus, dass diese Zahl in Zukunft steigen wird. Einige gehen nach Südamerika, in die USA, nach Asien oder Australien. Aber auch näher gelegene europäische Länder erfreuen sich an deutschen Einwanderern. So auch die Schweiz. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile beleuchtet, die das Leben im Land der Neutralität, Schokolade und des Käsefondues mit sich bringt.
Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Das Zuhause richtig für den Urlaub vorbereiten

Endlich wieder Urlaubszeit! Hoffentlich können Sie die freien Tage nutzen, um sich vom Alltagsstress zu erholen, neue Orte zu entdecken und einfach eine gute Zeit zu haben. Wenn Sie verreisen, ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Ganz gleich, ob Sie sich lieber Punkt für Punkt an Listen entlanghangeln oder ob Sie sich beim Packen auf Ihre Erfahrung verlassen. Wie Sie Ihre vier Wände sicher und sinnvoll vorbereiten, wenn Sie für längere Zeit abwesend sind.

Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?