Wellness zuhause – so entspannen Sie ohne Spa-Hotel

Bei Wellness zuhause geht der erste Gedanke zunächst an Sauna, hauseigenes Schwimmbad oder Jacuzzi. Dabei gibt es viele Möglichkeiten sich auch mit einem geringeren Budget eine kleine Auszeit alleine oder zu zwei mit einer Freundin zuhause zu gönnen. Lassen Sie sich von unseren Wellness Tipps für zuhause inspirieren.

 

Beauty-Treatments

Eine günstige und einfache Alternative zu teuren Gesichtsbehandlungen im Spa oder beim Kosmetiker ist das eigene Herstellen von Peelings, Gesichtsmasken und Co. Das Beste: dafür brauchen Sie keine teuren Zutaten. Die meisten Zutaten haben Sie bestimmt bereits zuhause und eignen sich ideal zum Anmachen eines Körperpeelings oder ähnlichem. Für ein reinigendes Duschpeeling benötigen Sie nur drei Zutaten: weißen oder braunen Kristallzucker, ein beliebiges Öl (am besten Olivenöl) und ein wenig Honig. Der Zucker befreit Ihre Haut von alten Hautschüppchen, während Honig und Öl die Haut pflegen und ihr Feuchtigkeit verleihen. Das Ergebnis: eine strahlende, samtweiche Haut. Werden Sie kreativ und mixen Sie sich Ihre eigenen Beauty-Produkte und legen Sie sich mit einem guten Buch auf die Couch, während die Produkte Ihre Wirkung entfalten. Wer es unkomplizierter mag und anspruchsvolle Haut hat, kann auch zu fertigen Cremes, Gesichtsmasken oder ähnlichem greifen. Mit einem Flaconi-Gutschein sparen Sie auf eine Vielzahl an Beauty-Produkten für Ihren persönlichen Spa-Abend!

 

Massagegeräte

Nach einem langen Arbeitstag wünscht man sich nichts lieber als eine Nackenmassage. Statt Thai-Massage sind Massageräte für zuhause hier der ideale Helfer, der Ihre verspannten Schultern und dem Nackenbereich etwas Gutes tut. Der Vorteil:  die Geräte erzielen mindestens die gleiche Wirkung und können auch jederzeit überall eingesetzt werden. Der neue Trend: Massagepistolen. Diese können am ganzen Körper eingesetzt werden und versetzen Sie in wenigen Minuten in Tiefenentspannung.

 Wellness zuhause - so entspannen Sie ohne Spa-Hotel.jpg

Wohlfühlatmosphäre mit Kerzen

Oft braucht es nicht viel, um die eigenen vier Wände in eine kleine Wohlfühloase zu verwandeln. Ein paar Duftkerzen oder Räucherstäbchen, ein gutes Buch und kuschelige Kleidung – schon ist man entspannter und kann von einem stressigen Arbeitstag runterkommen. Alternativ zur Couch oder im Bett können Sie Ihren Wellness Abend auch in die Badewanne verlegen. Ein warmes Bad schärft alle Ihre Sinne und ist durchaus mehr als nur eine Reinigung. Im Gegenteil: mit einem wohltuenden Badeöl oder Badezusatz werden Ihre Muskeln gelockert und Gelenke entlastet. Für trockene Haut eignen sich besonders Badezusätze mit rückfettenden Ölen, die der Haut die nötige Feuchtigkeit zurückgeben. Bäder, angereichert mit ätherischen Ölen, eignen sich auch gut. Die Öle gelangen durch den Wasserdampf in die Nase und wirken ausgleichend und beruhigend. Für die maximale Entspannung können Sie eine Bluetooth-Musikbox in das Badezimmer stellen und Ihre Lieblingsmusik oder Podcast anmachen.

 

Bewegung, gutes Essen und Freunde

Zu Wellness gehört nicht nur Ruhe und Erholung – auch wenn dieser Aspekt wohl die größte Rolle spielt. Neben Relaxen kommen noch die richtige Ernährung, Bewegung und soziale Kontakte hinzu. So ergibt sich ein einheitlicher Lebensstil, der Körper, Seele und Geist guttut. Treffen Sie sich also mit Ihren Freundinnen und tauschen Sie sich aus. Für einen körperlichen Ausgleich können Sie eine große Runde spazieren gehen oder – wenn Sie sehr motiviert sind – joggen gehen oder Yoga machen. Als letztes sollten Sie noch eine gute Ernährung verfolgen. Besonders basische Lebensmittel, wie beispielsweise Spinat, Blumenkohl oder weiße Bohnen, wirken einer Übersäuerung des Körpers entgegen. Achten Sie dennoch insgesamt auf eine ausgewogene Ernährung und achten Sie auf die Signale Ihres Körpers. Allgemein sollten Sie sich ab und zu eine Pause gönnen und auch ab und zu das Smartphone abschalten, um den Geist abschalten zu lassen.

Auch interessant:
Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Egal, ob Sie sich Gartenarbeit zum Hobby gemacht haben oder regionale Produkte genießen wollen, ein Aussaatkalender kann Ihnen bei Ihren Plänen helfen. Er ist eine hervorragende Hilfe bei der Planung und dem Pflanzen von Gartenfrüchten und -kräutern. Er bietet eine Reihe von Vorteilen, die es erleichtern, die richtige Zeit für das Pflanzen zu finden. So können Sie im Laufe des Jahres von Ihrer vorherigen Gartenarbeit profitieren und leckeres Obst und Gemüse essen.
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?