Rechtsschutz bei Nachbarschaftsstreit

Auch wenn Sie nicht damit rechnen, kann es schnell mal dazu kommen, dass Sie sich mit Ihren Nachbarn uneinig sind. Viele dieser Uneinigkeiten enden mittlerweile in handfestem Streit. Egal, ob es dabei um einen bellenden Hund geht, schreiende Kinder oder die Höhe eines Zauns: Es gibt viele Gründe für Differenzen und im Ernstfall sind Sie froh, wenn Sie die Kosten nicht komplett allein tragen müssen. 

 

Das heißt übrigens nicht, dass ausgerechnet Sie den Streit anfangen – auch Ihr Nachbar kann unzufrieden sein und einen Grund sehen, sich bei der Polizei oder dem Rathaus zu beschweren. Viele solcher Beschwerden Enden zum Schluss vor Gericht, weil keine der Parteien Nachsicht üben möchte. Gerichtsprozesse sind jedoch teuer – angefangen bei den Kosten für den Anwalt bis hin zu den Prozesskosten. Damit Sie am Ende nicht allein auf diesem Betrag sitzen, empfiehlt sich eine Rechtsschutzversicherung, die auch das Nachbarschaftsrecht abdeckt. Egal ob Sie dabei Mieter, Vermieter oder Grundstückseigentümer sind, Sie sollten sich bereits vor einem akuten Fall darüber Gedanken machen, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen. 

 

Rechtsschutzversicherungen decken im Normalfall verschiedene Bereiche ab. Diese sind von Versicherung zu Versicherung anders und müssen von Ihnen im Vorfeld in Erfahrung gebracht werden. Wählen Sie also am besten ein Angebot aus, dass in allen Bereichen zu Ihnen passt und Ihnen ein sicheres Gefühl gibt. Für den Fall eines Streits mit den Nachbarn ist ein Baustein zum Nachbarschaftsrecht notwendig.  

  

Und was passiert, wenn der Ernstfall eintritt? 

Angenommen, Ihr Nachbar streitet sich mit Ihnen darüber, dass Sie mit Ihrem Zaun zu nahe an seinem Grundstück gebaut haben. Zunächst einmal wenden Sie sich an die Rechtsberatung und anschließend müssen Sie einen Anwalt hinzuziehen, der Ihnen zur Seite steht und Ihre Rechte und Pflichten in Erfahrung bringt, sollte eine normale Einigung nicht möglich sein. Im Ernstfall vertritt dieser Sie auch vor Gericht – oder weist Sie daraufhin, dass in Ihrem Bundesland zunächst eine außergerichtliche Streitbeilegung stattfinden muss. Das ist zum Beispiel in Bayern, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein der Fall, aber auch in einigen anderen Bundesländern. 

 human-3429797_640.jpg

Die Mediation mit einem unbeteiligten Außenstehenden soll dazu führen, dass eine Einigung außerhalb des Gerichts stattfindet. Denn wie bereits erwähnt sind die Kosten für eine Gerichtsverhandlung hoch. Nichtsdestotrotz wird auch die Mediation im Idealfall von Ihrer Rechtsschutzversicherung übernommen, insofern Sie darauf geachtet haben, dass der entsprechende Teil abgedeckt ist. 

 

Im besten Fall kommt es jedoch gar nicht erst dazu: Suchen Sie klärende Gespräche mit den Nachbarn. So vermeiden beide Seiten hohe Kosten und außerdem ersparen Sie sich Ärger und eine ganze Menge Zeit, die ansonsten für den Rechtsstreit draufgehen würde.  

Auch interessant:
Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Egal, ob Sie sich Gartenarbeit zum Hobby gemacht haben oder regionale Produkte genießen wollen, ein Aussaatkalender kann Ihnen bei Ihren Plänen helfen. Er ist eine hervorragende Hilfe bei der Planung und dem Pflanzen von Gartenfrüchten und -kräutern. Er bietet eine Reihe von Vorteilen, die es erleichtern, die richtige Zeit für das Pflanzen zu finden. So können Sie im Laufe des Jahres von Ihrer vorherigen Gartenarbeit profitieren und leckeres Obst und Gemüse essen.
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?