Schimmel in der Wohnung – Wer trägt die Kosten?

Es ist der Albtraum eines jeder Mieters: Kaum frisch eingezogen machen sich nach kurzer Zeit dunkle Flecken an Wänden und Decke bemerkbar. Schimmel! Woher der Pilz kommt, wie Sie ihn erkennen und vor allem, was Sie unternehmen können, erfahren Sie hier.

 

Wie entsteht Schimmel?

Feuchtigkeit und Kälte bilden die Grundlage für Schimmelentstehung, besonders im Schlafzimmer breitet sich der Pilz gerne aus. Im Vergleich zum Rest der Wohnung ist dieser Raum meist der kälteste, wodurch weniger feuchte Luft gebunden wird. Diese entsteht vor allem durch das nächtliche Schwitzen und Atmen. Auch im Badezimmer kommt Schimmelbefall häufig vor, auch hier herrscht eine erhöhte Feuchtigkeit und durch unzureichendes Lüften kann diese nicht richtig entweichen. Doch nicht nur falsches Lüften können Ursache für Schimmel sein, oftmals ist ein Befall auch baulich bedingt oder auf Schäden, z.B. einen Wasserschaden zurückzuführen.

 

Wie kann ich Schimmelbefall feststellen?

Häufig macht sich Schimmel durch dunkle Flecken bemerkbar, vorzugsweise in den Ecken oder hinter Möbeln. Auch Hohlräume oder Bodenbeläge sind ein beliebter Ort für Schimmelbefall. Dabei müssen die Flecken nicht immer das ganze Ausmaß zeigen. Spezielle Messgeräte können dabei helfen, den Befall ausfindig zu machen, bei Unsicherheit sollten Sie immer einen Experten zu Rate ziehen. Neben dunklen Flecken kann auch ein muffiger oder fauliger Geruch ein Anzeichen von Schimmel sein.

 

Wie sollte ich vorgehen?

Sollten Sie bereits Schimmelbefall festgestellt haben, der sich jedoch noch in Grenzen hält, können Sie versuchen, diesen mit speziellen Mitteln zu bekämpfen. Hierbei sollten Sie unbedingt auf professionelle Reiniger setzen und sich bestenfalls beraten lassen, denn viele der Reiniger enthalten starke Chemikalien, welche Ihre Luft nur zusätzlich belasten. Informieren Sie auch den Vermieter über Ihren Verdacht.

 

Besteht Gefahr für meine Gesundheit?

Eine schadstofffreie Umgebung ist besonders in den eigenen vier Wänden sehr wichtig. Schimmel in der Wohnung stellt ein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar, besonders im Schlafzimmer, in welchem man im Durchschnitt etwa acht Stunden am Stück verbringt. Das gesundheitliche Risiko besteht durch die Sporen, die ein solcher Pilz kontinuierlich in die Raumluft abgibt, was langfristig zu Allergien führen kann, aber auch zu Erkrankungen der Atemwege, Hautausschlag, Juckreiz, Schlafstörungen oder Kopfschmerzen. Ein erhöhtes Risiko besteht hier besonders für ältere Menschen und Kleinkinder.

 Schimmel in der Wohnung – Wer trägt die Kosten_.jpg

Welche Rechte habe ich als Mieter und wer trägt die entstandenen Kosten?

Je nach Umfang des Schimmelbefalls kommen eventuell Kosten auf Sie zu. Ob diese von Ihnen oder Ihrem Vermieter getragen werden, hängt davon ab, wer für den Schaden verantwortlich ist. Die Beweislast liegt zunächst bei Ihrem Vermieter, der nachweisen muss, dass Sie als Mieter Verursacher sind. Kann er dies und können Sie nicht glaubhaft darlegen, dass Sie Ihren Pflichten als Mieter nachgekommen sind, um Schimmelbildung zu vermeiden, tragen Sie die Kosten für die Beseitigung. Eine konkrete Ursache für den Befall lässt sich häufig nur durch Experten feststellen.

 

Kann ich eine Mietminderung anfordern?

Da Schimmelpilze ein gesundheitliches Risiko darstellen und Sie in der Nutzung Ihres Wohnraums einschränken können, kann hier unter Umständen ein Mietmangel vorliegen. Je nachdem, wie stark die Beeinträchtigung ist, können Sie nicht nur eine Beseitigung des Mangels anfordern, sondern haben ebenso das Recht, die Miete bis zu 20% zu kürzen. Achtung: Dies ist jedoch nur der Fall, wenn Ihr Vermieter für den Schimmelbefall verantwortlich ist.

 

Wie kann ich Schimmel vorbeugen?

Um Schimmelbefall von vornherein zu vermeiden, sollten Sie unbedingt regelmäßig und ausreichend stoßlüften und im Winter ausreichend heizen, um Kälte in der Wohnung zu vermeiden. Trocknen Sie außerdem nach Möglichkeit keine Wäsche in Ihren Innenräumen. Weiterhin empfiehlt sich, große Möbel nicht direkt vor einer Wand zu platzieren, sondern einige Zentimeter Raum zwischen Möbelstück und Wand zu lassen, damit sich auch hier kein Schimmel bilden kann.

Auf alles rund um Haus und Garten können Sie jetzt mit einem aktuellen OBI-Gutschein richtig sparen. Vergessen Sie nicht, bei Ihrem nächsten Online Einkauf einen Rabattcode zu nutzen.

 

Auch interessant:
Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Garten Aussaatkalender: Wann pflanze ich was? Wann ist es fertig?

Egal, ob Sie sich Gartenarbeit zum Hobby gemacht haben oder regionale Produkte genießen wollen, ein Aussaatkalender kann Ihnen bei Ihren Plänen helfen. Er ist eine hervorragende Hilfe bei der Planung und dem Pflanzen von Gartenfrüchten und -kräutern. Er bietet eine Reihe von Vorteilen, die es erleichtern, die richtige Zeit für das Pflanzen zu finden. So können Sie im Laufe des Jahres von Ihrer vorherigen Gartenarbeit profitieren und leckeres Obst und Gemüse essen.
Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Neue Heizsaison: Alternativen zu Gas und Öl

Aktuell wird hitzig diskutiert: Werden wir im Winter frieren müssen? Denn Gas und Öl werden teuer und knapp. Vor allem, wer zu Hause mit Gas oder Öl heizt, hat jetzt Grund zur Sorge. Können Sie sich die immer weiter steigenden Energiekosten noch leisten? Oder werden manche Ressourcen bald gar nicht mehr verfügbar sein? Vielleicht stehen Sie gerade auch vor der Überlegung, zur Vorbeugung Ihre Heizmethode zu ändern und auf eine Alternative umzusteigen.
Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Handwerker im Haus: Mängel richtig reklamieren

Aus dem Abfluss unter der Spüle tropft es seit Tagen. Sie können das Leck aber nicht selbst finden. Also rufen Sie einen Handwerker. Der kommt und werkelt einige Stunden daran herum. Irgendwann ist er fertig und muss auch direkt weiter zum nächsten Termin. Sie können die Rechnung nur bar bezahlen. Natürlich ohne Rückgeld. Auf den Kostenvoranschlag kommen für den Endpreis noch Anfahrt, Materialkosten und eine Spätzulage obendrauf. Eine Rechnung oder Quittung kann er Ihnen leider nicht ausstellen, also auf Wiedersehen. Und schon ist der Handwerker aus der Tür.
Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Ihr Garten in der Stadt: Urban Gardening und Alternativen

Wie schön es ist, in der Stadt zu wohnen! Sie sind gut angebunden, es ist immer etwas los und zwischen all den Angeboten haben Sie die freie Auswahl, wie Sie Ihre Freizeit gestalten möchten. Das Stadtleben ist schon etwas Besonderes. Aber mal ehrlich, so ein bisschen Grün tut hin und wieder gut. Am besten im eigenen Garten, der sich grün und schön vor der eigenen Tür erstreckt.

Anzeige aufgeben
Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten?